Blutzuckermessung
Wer soll blutig messen?

BZ-Messung in Zeiten von CGM und AID

Vorteile In der heutigen Zeit, in der viel über die kontinuierliche Messung und die sogenannten AID-Systeme diskutiert wird, stellt sich folgende Frage: Welche Zielgruppe soll blutig messen, und welche Vorteile könnte diese Messung aufzeigen.
Sensor-Technologie

Messen ohne Enzyme

Ein interdisziplinäres Forschendenteam der TU Bergakademie Freiberg hat aus einem bio­basierten Werkstoff ein neuartiges Sensormaterial entwickelt, welches eine enzymfreie Messung der Glukosekonzentration im Blut ermöglichen könnte.
News
Typ-1-Diabetes

„InRange“ – auf die Zeit im Zielbereich kommt es an

Für das Basalanaloginsulin der zweiten Generation Insulin glargin 300 Einheiten (E)/ml (Toujeo) liegt eine breite Evidenz aus der klinischen Forschung sowie aus Real-World-Studien vor. „Die neueste Untersuchung – „InRange“ – war die erste randomisierte kontrollierte Studie, die Insulin glargin 300 E/ml und Insulin degludec 100 E/ml bei Menschen mit Typ-1-Diabetes verglich und dabei die Zeit im Zielbereich als primären Endpunkt nutzte“, so Professor Dr. Thomas Danne, Hannover.
NASH

Publikation zu Fettlebererkrankungen ausgezeichnet

Die Deutsche Leberstiftung lobte auch im Jahr 2022 den Preis für eine herausragende Publikation im Bereich der Hepatologie aus und erhielt zahlreiche exzellente Bewerbungen und Vorschläge für die mit dem Preis auszuzeichnende Publikation. Der Preis wurde von einem Gutachterkomitee vergeben, dem Prof. Dr. Maura Dandri-Petersen aus Hamburg, Prof. Dr. Christian Strassburg aus Bonn und Prof. Dr. Frank Tacke aus Berlin angehören.
Forschung

Messung der Glukosekonzentration im Blut ohne Enzyme

Ein interdisziplinäres Team von Forscherinnen und Forschern der TU Bergakademie Freiberg hat nach eigenen Angaben aus einem bio-basierten Werkstoff ein neuartiges Sensormaterial entwickelt, das eine enzymfreie Messung der Glukosekonzentration im Blut ermöglichen könnte.
Glukosemessung

Mit Diabetes sicher & rechtskonform im Straßenverkehr

An einer roten Ampel und bei laufendem Motor mal eben per kontinuierlichem Glukosemessgerät (rtCGM) oder flash-glucose-monitoring (iscCGM) die aktuelle Glukosestoffwechsellage prüfen ist verboten. Wie die Nutzung des Handys am Steuer gilt auch dies als Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO).
Fr1da-Studie

Typ-1-Diabetes bei Kindern: 22 Euro für eine frühe Diagnose

Mit der Fr1da-Studie bietet das Forschungszentrum Helmholtz Munich nach eigenen Angaben das weltweit größte bevölkerungsweite Screening zur Typ-1-Diabetes-Früherkennung bei Kindern an. Nun haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine detaillierte Analyse zu den Kosten der Teststrategie veröffentlicht.
Bei Typ-2-Diabetes

Herzinsuffizienz: Screening schließt Therapielücke

Die Entstehung einer Herzinsuffizienz wird bei Menschen mit Typ-2-Diabetes oftmals zu spät oder nicht diagnostiziert. Eine neue Zweckbestimmung für den kardialen Biomarker Elecsys NT-proBNP von Roche Diagnostics kann nun dabei helfen, frühzeitig ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Kontext eines Diabetes Typ-2 zu ermitteln.
Diabetestechnik

Alter und Diabetes: Einfach machen

Um die richtige Diabetestechnik für ältere Patienten mit Diabetes zu finden, müssen Diabetesteams eigentlich die gleichen Prinzipien anwenden wie immer: Auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Anwenders schauen und nicht vergessen, dass es um ein Leben mit, nicht für Diabetes geht.
„TensorTip“

Studie: nicht invasive Messung der Glukose

In den vergangenen Jahrzehnten gab es einige Entwicklungen, Glukosewerte mit nicht invasiven Technologien zu bestimmen. Das allerdings mit wenig Erfolg. Wie sieht es mit dem TensorTip-Kombi-Glukosemessgerät aus? Professor Andreas Pfützner stellt aktuelle Studienergebnisse vor.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Diabetestechnologie aus Sicht der Beraterin

Passend zum aktuellen Diabetes-Forum-Titelthema „Immer mehr Technik“ beschreibt Meike Custonja, Diabetesberaterin am Diabeteszentrum Bad Lauterberg, hier ihre Erfahrungen.
Blutzuckermessung

Messgenauigkeit eines nicht invasiven Glukosemessgeräts

Häufige Blutzuckermessungen sind für viele Patienten der beschwerlichste Aspekt der Diabetesbehandlung. Daher werden derzeit Geräte entwickelt, die den Blutzucker mithilfe nicht invasiver Technologien messen.
Einfaches Messen

Neues Blutzucker­mess­system: Accu-Chek Instant

Mit dem „Accu-Chek Instant“ bringt das Unternehmen „Roche Diabetes Care“ im Januar 2021 ein neues Blutzuckermesssystem auf den Markt, das einfach zu bedienen und damit gerade für ältere Menschen mit Diabetes geeignet sein soll.
Blutzuckermessung

BGSM vs. CGM: eine gemeinsame Zukunft?

Nachdem Patienten mit Diabetes und Ärzte viele Jahre von der Option des kontinuierlichen Glukosemonitorings geträumt haben, gibt es diese nun schon seit zwei Jahrzehnten. Allerdings hat die "Revolution", die jeder erwartet hatte, nicht stattgefunden.
Diabetestechnik

Blutzucker gefangen in der Radarfalle

Blutzuckermessen so einfach wie der Fingerabdruckscanner am Smartphone – einen entsprechenden Prototyp haben kanadische Forscher vorgestellt.
Spendenaktion

Hilfreicher Dank für Informationsgewinn

Die Aufwandsentschädigung einer Befragung von Ärzten und Fachpersonal des Blutzuckermessgeräte-Herstellers Aktivmed ging an die Hilfsorganisationen Stiftung Dianiño und Äthiopienhilfe Steinheim.
Non-Invasive Glucose Monitoring Device

Results from a Pilot Study

This study was undertaken to evaluate the meal-related performance of TensorTip CoG, a non-invasive glucose monitoring device, with an additional built-in invasive glucose meter (Inv-CoG) in different patient populations during a standardised meal experiment.
Glukosemessung

Nicht-invasive Glukosemessverfahren auf dem ATTD 2020

Es wäre ein Traum nicht-invasiv die Glukosewerte zu erfassen. Doch wie weit sind wir in der Realität mit diesem Traum? Eine Liste der aktuellen Vorhaben.
AGDT AG Diabetes + Technologie

Systeme zur nichtinvasiven Glukosemessung

Nichtinvasives Glukosemonitoring ist für Patienten mit Diabetes eine weitere attraktive Option der schmerzfreien Glukosemessung. Aber nur, wenn es gelingt, ein zuverlässiges und kostengünstiges System zu entwickeln, wird es möglich sein, Patienten diese diagnostische Option anzubieten.