Therapie
MONITOR

Mit Insulin degludec helfen, Barrieren zu überwinden: Typ-2-...

Der progrediente Krankheitsverlauf von Typ-2-Diabetes macht üblicherweise im Zeitverlauf eine medikamentöse Anpassung notwendig, um die individuellen Therapieziele zu realisieren. Wird es Zeit für den Einstieg in eine Insulintherapie, stellt dies oft einen therapeutischen Wendepunkt dar, der Patient:innen belasten kann.
100 Jahre Insulin

Online-Event: „Leben mit Diabetes – (k)eine Frage der Zeit“

Anlässlich des 100-jährigen Insulinjubiläums in diesem Jahr, hatte das Unternehmen „Novo Nordisk“ am 13. April zu einer Veranstaltung per Online-Livestream geladen. Mit dabei waren Gäste aus der Ärzteschaft, Patienten sowie Vertreter von Selbsthilfe-Organisationen und Krankenkassen.
News
Risikopatient:innen sensibilisieren

Krebsentstehung als Spätkomplikation bei Adipositas und Diab...

Professor Dr. rer. nat. Stephan Herzig vom Helmholtz Diabetes Center München ist Sprecher der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft „Diabetes und Krebs“ der DDG. Bei einer Vorab-Pressekonferenz zum Diabetes-Kongress sprach er über Forschungsbedarf und die Notwendigkeit bei Menschen mit Diabetes das Bewusstsein für ihr erhöhtes Krebsrisiko zu schärfen.
Novum in der NVL Typ-2-Diabetes

Behandlungsteam und Menschen mit Diabetes entscheiden gemein...

In der am 25. März 2021 veröffentlichten 2. Auflage der „Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) Typ-2-Diabetes“ wurde unter anderem ein Kapitel zur „partizipativen Entscheidungsfindung“ aufgenommen. Die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe begrüßt diesen Schritt, der die Patientenautonomie stärkt und die Fähigkeit zum Selbstmanagement fördert.
Spezial: Diabetestechnik

EASD-Kongress: Technik für besseres Leben

Dass Diabetestechnik längst allgegenwärtig ist, sah man auch auf den Postersessions des virtuellen EASD-Kongresses 2020: Bei ganz unterschiedlichen Themenbereichen spielten Pumpen, Sensoren oder Algorithmen eine wesentliche Rolle für die vorgestellten Arbeiten.
100 Jahre Insulin – Teil 3

Insulinentdeckung: Historische Leistung

Am 18. Januar wäre Michael Bliss 80 Jahre alt geworden. Dem kanadischen Historiker ist zu verdanken, dass die dramatische Geschichte der Insulinentdeckung Schritt für Schritt nachgelesen werden kann – und dass alle vier maßgeblich beteiligten Wissenschaftler gewürdigt werden.
Insulintherapie

Bitte richtig durchstarten

Zwei Insulin-Experten betonten auf einer Veranstaltung von Sanofi die Bedeutung eines nicht verschleppten Starts der Behandlung und, wenn der erste Schritt denn geschafft ist, einer erfolgreichen Einstellphase. Hier würden die Weichen für den langfristigen Therapieerfolg gestellt.
Insulintherapie

Ab an den Start

Auch wenn orale Antidiabetika und GLP-1-Rezeptoragonisten den Einsatz etwas später in der Krankheitsgeschichte von Patienten mit Typ-2-Diabetes zur Folge haben, eines ist klar: Insulin und insbesondere Basalinsulin spielt nach wie vor eine wichtige Rolle bei der Behandlung.
DIY-Closed-Loop-Systeme

Einblick in den Graubereich

Forscher aus Aschaffenburg und Würzburg haben eine Umfrage zum Thema selbst gebaute Closed-Loop-Systeme unter Diabetespatienten veröffentlicht. Der am meisten von den Nutzern genannte positive Aspekt dieser Lösungen war die bessere Behandlungsqualität.
Pädiatrie

Insulinpumpe: Warum warten?

Der frühzeitige Einsatz einer Insulinpumpe bei Kindern und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes verbessert die Behandlungsergebnisse. Das zeigt eine aktuell in Lancet Child & Adolescent Health publizierte Studie anhand von DPV-Daten.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Insulinpumpentherapie: eine Standortbestimmung

In den 80er Jahren hat sich die ICT bei der Behandlung von Menschen mit Typ-1-Diabetes etabliert. Daraus entwickelte sich schließlich die Insulinpumpentherapie. Was ist der Status quo? Dr. Bernhard Lippmann-Grob berichtet für den BVKD.
Patientenschulung

Was bringt die Zukunft?

Drei Meinungen aus Praxis und Forschung, wie es mit der Schulung weitergeht. Dr. Viktor Jörgens, Dr. Nadine Kuniß sowie Dr. Guido Kramer kommen zu Wort.
Schwerpunkt „Ernährungsberatung“

Hyperurikämie: Beratungsfall bei Diabetes

Gicht – eine typische Stoffwechselerkrankung zeigt sich bei rund zwei Prozent der Menschen in westlichen Industrienationen. Worauf kommt es bei der Beratung von Diabetikern an, wenn gleichzeitig der Harnsäurespiegel aus der Balance geraten ist? Die Ernährungsfachkräfte Ute Fiederling und Britta Hahn aus der Diabetes Klinik Mergentheim klären auf, was in der Beratung dazu wichtig ist.
Schwerpunkt „Ernährungsberatung“

Übergewicht durch zu wenig Schlaf

Es wird wieder länger geschlafen, Corona sei Dank: Im Schnitt neun Minuten mehr als vor Pandemieausbruch. Doch reichen diese neun Minuten aus, um das Risiko für Adipositas signifikant zu senken? Diabetes-Forum-Redakteurin Kirsten Metternich von Wolff erklärt, warum Schlafqualität und -dauer für Ihre Diabetes- und Prä-Diabetes-Patienten eine so wichtige Rolle spielen.
Schwerpunkt „Ernährungsberatung“

So meistern Sie besondere Herausforderungen

Diabetes hat viele Gesichter. Jeder Mensch tickt anders, und deshalb gibt es auch kein immer gleiches Schema, nachdem Diabetesberatung abzulaufen hat. Jedoch sollte eine gewisse Struktur durch den Beratungsprozess führen. Diabetesberater und Gesundheitspädagoge Helmut Nussbaumer aus Burghausen gibt in seinem Beitrag Hilfestellung zur Reflektion und Weiterentwicklung der eigenen Beratungskompetenz.
Schwerpunkt „Ernährungsberatung“

Gruppenschulung – ein dynamischer Prozess

Gruppenschulung für diabetesbezogene Inhalte werden seit Jahrzehnten erfolgreich angeboten. Die strukturierte Patientenschulung gilt statistisch belegt als ein unverzichtbarer Bestandteil der Diabetestherapie. Welche Schritte sind für Patienten hier wann sinnvoll? Diabetesberaterin und Medizinpädagogin Dr. Nicola Haller aus Augsburg klärt auf.
Schwerpunkt „Ernährungsberatung“

Mahlzeitentests bei Diabetes

Individuelle Ernährungstherapie kann der Schlüssel zum Erfolg für eine gesunde Ernährung sein. Hilfreich dabei können Mahlzeitentests sein. Dr. Jens Kröger aus Hamburg verrät, wie das funtioniert.
VDBD

Schokoriegel & Co: kein Kindermarketing!

Jedes 7. Kind in Deutschland ist übergewichtig. Seit mehreren Jahren setzen sich daher die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) und der VDBD als Mitglied von DANK für ein Verbot von Kindermarketing für ungesunde Lebensmittel ein.
Werbedruck auf Kinder

Lockrufe für Fast Food und Süßes stoppen!

Schokoriegel, Chips, Eiscreme: „Über 15-mal am Tag werden unsere Kinder von der Industrie dazu animiert, mehr Zucker, Salz und Fett zu essen!“ Das kritisierte Prof. Hans Hauner, Vorsitzender der Deutschen Diabetes Stiftung (DDS), bei einer Pressekonferenz.
Serie

100 Jahre Insulintherapie – ein Rückblick

Vor 100 Jahren wurde Insulin entdeckt – als lebensnotwendiger Stoff, den der Körper selbst produziert. Diese Serie blickt auf unterschiedliche Aspekte der Geschichte des Insulins und der Therapie mit diesem Hormon.