Komorbidität Andere
NAFL/NASH

Forschende entwickeln Wirkstoff gegen Fettleberhepatitis

Bislang gibt es noch keine etablierte Therapie und kein zugelassenes Medikament gegen die nicht-alkoholische Fettleber-Entzündung. Ein neuartiges Medikament könnte nun einen Durchbruch für die Behandlung dieser Erkrankung bedeuten: die modifizierte Omega-3-Fettsäure Icosabutat.
Europäischer Tag der Parodontologie

Die Mundgesundheit hat Einfluss auf den gesamten Körper

Am 12. Mai 2022 findet der europäische Tag der Parodontologie statt. Die jährlich stattfindende internationale Gesundheitskampagne zielt darauf ab, das Bewusstsein für die Bedeutung der Prävention, Früherkennung und wirksamen Behandlung von Zahnfleischerkrankungen zu schärfen.
News
56. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Diabetes Kongress 2022 erstmals in hybridem Format

Der Diabetes Kongress findet in diesem Jahr vom 25. bis 28. Mai 2022 und erstmals als Hybridveranstaltung im CityCube Berlin sowie online statt. Die Kongresshighlights, neue Kongressformate und Themenschwerpunkte wurden bei einer Online-Pressekonferenz im Vorfeld des Diabetes Kongresses vorgestellt.
Jeder 5. Krankenhaus­patient hat Diabetes

Pflege: Verband richtet Positionspapier an Politik

Eine strukturiertere diabetologische Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften sowie die Schaffung von Anreizsystemen fordert der Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V. der Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M NRW) und richtet sich in einem Positionspapier an die Politik.
CEDA/FID

Post COVID-19 syndrome related to diabetes – A brief review

The experience gained from recent events needs to be used to guide current and future clinical work in order to give patients with diabetes and cardiometabolic diseases better quality of life during COVID-19 and post-COVID-19 time.
Lipodystrophie erkennen und behandeln

Dystrophie-Patienten können die Folgen des Leptinmangels ers...

Lipodystrophien entstehen, wenn durch einen Mangel oder eine Fehlfunktion an Adipozyten im subkutanen Fettgewebe zu wenig Leptin gebildet wird. Daraus resultieren u. a. eine ausgeprägte Insulinresistenz sowie eine Hypertriglyzeridämie.
Darmkrebsscreening:

Deutsche und internationale Richtlinien unterscheiden sich

Im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nach eigenen Angaben aktuelle medizinische Leitlinien zum Darmkrebs recherchiert und deren Empfehlungen zum Darmkrebsscreening mit den aktuell geltenden Regelungen der organisierten Darmkrebsfrüherkennung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) abgeglichen.
Prädiabetes und Komplikationen

Folgenschwere Vorstufe

Prädiabetes ist nicht einfach nur eine „letzte Warnung“ vor der eigentlichen Diabetesdiagnose, denn bereits die Vorstufe zum Typ-2-Diabetes erhöht das Risiko für schwerwiegende Folge­erkrankungen. Das brachte eine Übersichtsarbeit des Deutschen Diabetes-Zentrums ans Licht.
Typ-2-Diabetes

Hypoglykämierisiko: Auch an die Fettleber denken

Ob ein Patient eine nicht alkoholische Fettleber hat, sollte nach Daten einer aktuellen Studie berücksichtigt werden, wenn es um die Hypoanfälligkeit geht.
Corona-Medikamnet

Ein ganz scharfes Schwert

Der vollhumane monoklonale Antikörper Sotrovimab hat seine neutralisierende Wirkung bei bisher allen besorgniserregenden Varianten von Sars-Cov-2 gezeigt, inklusive der Omikron-Unterform BA.2. Das macht ihn zum Hoffnungsträger für Hochrisikopatienten wie immunsupprimierte Diabetiker.
DDS-Studie zu Diabetes und Corona

Auf stabilem Niveau

Menschen, die bereits vor Corona Diabetes hatten, sind laut einer von der DDS geförderten Studie gut durch den ersten Lockdown gekommen. Stoffwechselgesundheit und auch psychische Belastung haben sich nach den Ergebnissen durch Corona nicht verschlechtert.
Spätfolgen von COVID-19

Erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes nach Corona-Infektion

Angaben der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zufolge weist eine aktuelle Studie auf ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes nach einer überstandenen Corona-Infektion hin. Die ausgewerteten Daten stammen aus deutschen Praxen, die Diabetes mellitus nach einem überwiegend milden Corona-Verlauf nachweisen.
Interview

Corona: Mit weiteren Virus-Varianten muss gerechnet werden

Vier Expert:innen im Interview zu den Folgen der Corona-Pandemie für Menschen mit Diabetes, der aktuellen Situation und einer Einschätzung mit Blick auf die Zukunft.
Diabetesregister

Die Diabetologie braucht Zahlen, bitte!

Registerdaten, um die Versorgung besser im Blick zu haben und zielgerichtet Maßnahmen ergreifen zu können? Was im Zusammenhang mit der Corona-Impfpflicht diskutiert wurde, steht schon lange auf der Agenda der Diabetes-Fachgesellschaften.
Weltnierentag

Durch umfassende Aufklärung die Nierengesundheit fördern

Am 10. März 2022 ist Weltnierentag. Ziel dieses Tages ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Prävention von Nierenerkrankungen zu richten. Denn in der Regel verlaufen diese zunächst unbemerkt und werden daher oft erst in einem fortgeschrittenem Stadium beziehungsweise beim Versagen der Nieren erkannt.
Früherkennung

Darmkrebs: Vorsorge und gesunder Lebensstil können schützen

Darmkrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten. In Deutschland erkranken jedes Jahr rund 33.100 Männer und etwa 25.000 Frauen neu an einem Tumor des Darms, so aktuelle Zahlen des Robert Koch-Instituts. Übergewicht, Rauchen oder übermäßiger Alkoholkonsum erhöhen die Gefahr, an dieser Krebsart zu erkranken.
Fortbildung

Apoplektischer Insult, Covid 19 und Diabetes

Long Covid beziehungsweise Post Covid sind momentan in aller Munde. Man fragt sich, welche Zusammenhänge es mit einem Schlaganfall geben könnte? Dr. Gerhard-W. Schmeisl hat Antworten dazu zusammengetragen.
Studie

Neue Diabetes-Subtypen: Einfluss auf Erektionsstörungen?

Eine Untersuchung des Deutschen Diabetes-Zentrums hat nicht nur festgestellt, dass Diabetes das Risiko für Erektionsstörungen bei Männern erhöht, sondern dass es auch Unterschiede in deren Auftreten zwischen den verschiedenen Diabetes-Subtypen gibt. Was genau sind die Befunde? Lässt dies Rückschlüsse auf zukünftige Therapien zu?
Technologie

"FreeStyle Libre 3"-App für iOS- und Android-Betriebssysteme

Die kostenlose FreeStyle Libre 3 App für Abbotts FreeStyle Libre 3 Glukosemesssystem steht ab sofort sowohl für Android- als auch iOS-Betriebssysteme im Google PlayStore sowie dem Apple App Store zum Download bereit. Wie Abbott Diabetes Care berichtet, kann das FreeStyle Libre 3-System für Menschen mit Diabetes aktiv helfen, Unterzuckerungen zu verhindern, indem es jede Minute Echtzeit-Glukosemesswerte direkt auf das Smartphone sendet.
Technologie

Diabetische Retinopathie: Meteda erwirbt KI-Lösung

Wie PR Newswire berichtet, übernimmt das italienische Unternehmen Meteda, das sich auf die Entwicklung und Gestaltung innovativer und technologisch fortschrittlicher Software- und Hardwarelösungen für chronische Krankheiten und Ernährung spezialisiert hat, den portugiesischen Experten für Künstliche Intelligenz (KI) Retmarker. Gemeinsam möchten sie sich für den Kampf gegen diabetische Retinopathie einsetzen.