Insulin
Typ-1-Diabetes

„InRange“ – auf die Zeit im Zielbereich kommt es an

Für das Basalanaloginsulin der zweiten Generation Insulin glargin 300 Einheiten (E)/ml (Toujeo) liegt eine breite Evidenz aus der klinischen Forschung sowie aus Real-World-Studien vor. „Die neueste Untersuchung – „InRange“ – war die erste randomisierte kontrollierte Studie, die Insulin glargin 300 E/ml und Insulin degludec 100 E/ml bei Menschen mit Typ-1-Diabetes verglich und dabei die Zeit im Zielbereich als primären Endpunkt nutzte“, so Professor Dr. Thomas Danne, Hannover.
Diabetestechnik

Mehr Komfort für die Mehrheit

Diabeloop passt seine selbstlernende, personalisierte Software zur Insulinautomatisierung an die Nutzung von Insulinpens an. Über seine Partnerschaft mit dem Hersteller des Insulinpen-Aufsatzes Mallya soll sich eine große Auswahl an Insulinpens in das Hybrid-Closed-Loop-System integrieren lassen.
News
DZD-Jahresbericht erschienen

Aktuelle Zahlen, Fakten und Forschungshighlights

Das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung hat seinen Jahresbericht 2021 veröffentlicht. Der Bericht liefert auf 64 Seiten aktuelle Zahlen, Daten und Fakten rund um das DZD, Neues aus den sieben Forschungsschwerpunkten sowie Highlights aus der Diabetesforschung.
Integrierte Versorgung

Diabetes und Parodontitis

Forschende des Universitätsklinikums Heidelberg erproben eine digital unterstützte und integrierte Versorgung von Diabetes Typ-2 und Parodontitis. Das Projekt „DigIn2Perio“ wird mit 5,4 Millionen Euro aus dem Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschuss gefördert.
Diabetestechnik

Algorithmus per App

Ypsomed kooperiert mit Camdiab Ltd. bei der Einführung der adaptiven automatisierten Insulinabgabe über Smartphones. Die App Mylife CamAPS FX nutzt den an der Universität Cambridge entwickelten Algorithmus und soll noch im ersten Halbjahr in einigen Ländern eingeführt werden.
Typ-2-Diabetes

Jetzt geht’s aber los!

Vier Experten sprachen in einer virtuellen Veranstaltung über das, was infolge der Pathophysiologie des Typ-2-Diabetes vielen Patienten blüht: eine Insulintherapie. Wie kann sie am besten beginnen, wo sollte das geschehen und welche Insuline braucht man dazu?
Typ-1-Diabetes

Head-to-Head-Vergleich Insulin glargin & Insulin degludec

"InRange" ist die erste randomisierte kontrollierte Studie, die Insulin glargin 300 E/ml und Insulin degludec 100 E/ml bei Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes verglich und dabei die Zeit im Zielbereich (TIR) mithilfe kontinuierlicher Glukosemessung (CGM) als primären Endpunkt untersuchte, heißt es in einer Pressemeldung von Sanofi. Der Studie zufolge wurde in Woche zwölf eine vergleichbare TIR erreicht.
Spenden-Aktion des BVKD

Insulin für die Ukraine – Aufruf an die BVKD-Mitgliedshäuser

Der Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen (BVKD) bittet alle BVKD-Mitgliedskliniken um Spenden für Insulin für die Ukraine. Nur 2 Euro pro Tag reichen laut BVKD durchschnittlich für die Insulinversorgung eines Menschen mit Typ-1-Diabetes.
Metaanalyse

Kontinuierliche Glukosemessung auch bei Typ-2-Diabetes?

Abbott gab die Ergebnisse einer neuen Metaanalyse von 75 Real-World-Studien bekannt. Die Daten zeigen, dass die Verwendung des "FreeStyle Libre"-Systems von Abbott bei Erwachsenen mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes zu einer signifikanten Senkung des HbA1c-Wertes (glykosyliertes Hämoglobin) führt, die bis zu 24 Monate anhält.
Diabetesmanagement mit KI

Verbesserte Time in Range und weniger Hypoglykämien

Im Rahmen der ATTD präsentierte Diabeloop neue Ergebnisse aus einer real-life Kohorte in Deutschland. Die Daten zeigten eine konstante Verbesserung der Time in Range (70-180 mg/dL) in Kombination mit einer signifikanten Reduktion von Hypoglykämien, bei Menschen mit Typ-1-Diabetes, die mit dem DBLG1-System ausgestattet sind, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.
Typ-2-Diabetes und Niereninsuffizienz

Pulsatile Insulin Infusionstherapie als Behandlungsoption

In einer explorativen Pilotstudie wurde der Effekt einer einmal wöchentlichen intravenösen pulsatilen Insulintherapie über 3 Monate auf die Nierenfunktion bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und chronischer Niereninsuffizienz untersucht.
EASD-Kongress

Am Puls der Technik

Closed-Loop-Algorithmen, Insulinpumpen aller Couleur und kontinuierliche Glukosemesssysteme machten natürlich den Großteil der „Short Orals“ zu Diabetestechnik auf dem zweiten rein virtuellen EASD-Kongress aus. Aber es gab auch andere Themen.
Diabetestechnik

Hilfreicher Überblick

Welche Unterstützung Smartpens und kontinuierliche Glukosemessung für die Behandlung von Diabetespatienten bieten können, war Thema eines Symposiums im Rahmen des Diatec-Kongresses. Die Technik sei Hilfe in der Kommunikation mit den Patienten, so das Plädoyer.
Pädiatrie

Wachstumsmotor Insulin wirkt auch bei den Kleinsten

Die Ergebnisse der internationalen Studie Fit-04 sprechen für die Verwendung von Humaninsulin als Supplement zu Muttermilch und Säuglingsnahrung bei Frühchen der 26. bis 32. Schwangerschaftswoche.
Digitalisierung

Aufbruch unter der Lupe

Auf dem Diatec-Kongress Ende Januar wurde der Digitalisierungs- und Technologie­report Diabetes 2022 präsentiert. Neben Essays zum Thema enthält er auch wieder Ergebnisse einer Umfrage unter rund 300 Diabetologen und gut 2.400 Menschen mit Diabetes.
Kooperation: Ypsomed & CamDiab

Adaptive automatisierte Insulinabgabe über das Smartphone

Nach eigenen Angaben kooperiert Ypsomed mit CamDiab Ltd., der Entwicklerin von "CamAPS FX", einer App zum Steuern einer Insulinpumpe mittels einem adaptiven Hybrid-Closed-Loop-System. In der ersten Jahreshälfte 2022 wird die Applikation in ausgewählten Ländern eingeführt und soll im Verlauf des Jahres in weiteren Ypsomed Vertriebsregionen verfügbar sein.
Diabetesmanagement

Patienten mit digitalen Technologien vertraut machen

Als die ersten rtCGM-Systeme (real-time Continuous Glucose Monitoring) verfügbar wurden, war nicht absehbar, welche Fülle an Möglichkeiten sich daraus in Zukunft für die Diabetologie ergeben würden, sagte Chair Dr. med. Jens Kröger, Hamburg, eingangs eines von Dexcom veranstalteten Symposiums.
Schwerpunkt „Diabetestherapie“

Medikamentöse Therapie

Wichtiger Baustein bei der Behandlung von Menschen mit Diabetes sind die Medikamente. Was alles zur Verfügung steht und nach welchen Kriterien die Medikamente eingesetzt werden sollten, weiß Dr. Gerd-W. Schmeisl.
Automatisierte Insulin-Dosierung

Steckbriefe fürAID-Systeme

In den letzten Monaten sind mehrere kommerzielle AID-Systeme verfügbar geworden. Die AGDT hat sich das Ziel gesetzt, gut verständliche und einfach zu aktualisierende Train-the-Trainer Materialien zur breitflächigen Nutzung durch Diabetesteams zur Verfügung zu stellen.
Typ-2-Diabetes

Hilfe beim Insulineinstieg in der hausärztlichen Praxis

In Deutschland werden schätzungsweise 80 bis 90 Prozent der Menschen mit Typ-2-Diabetes in einer hausärztlichen Praxis betreut. [1] Typ-2-Diabetes ist dabei jedoch nur eines von vielen Themen und die individuelle Therapie von Menschen mit Typ-2-Diabetes kann oftmals mehr Zeit erfordern, als im Praxisalltag zur Verfügung steht.