Diagnostik
Wer soll blutig messen?

BZ-Messung in Zeiten von CGM und AID

Vorteile In der heutigen Zeit, in der viel über die kontinuierliche Messung und die sogenannten AID-Systeme diskutiert wird, stellt sich folgende Frage: Welche Zielgruppe soll blutig messen, und welche Vorteile könnte diese Messung aufzeigen.
Kommentar

Interferenzen bei CGM-Systemen: Praktische Relevanz?

Prof. Dr. Lutz Heinemann fasst öffentlich zugängliche Informationen über interferierende Substanzen und deren Einfluss auf die Glukosemessung bei verschiedener CGM-Systeme unterschiedlicher Hersteller zusammen.
News
Typ-1-Diabetes

„InRange“ – auf die Zeit im Zielbereich kommt es an

Für das Basalanaloginsulin der zweiten Generation Insulin glargin 300 Einheiten (E)/ml (Toujeo) liegt eine breite Evidenz aus der klinischen Forschung sowie aus Real-World-Studien vor. „Die neueste Untersuchung – „InRange“ – war die erste randomisierte kontrollierte Studie, die Insulin glargin 300 E/ml und Insulin degludec 100 E/ml bei Menschen mit Typ-1-Diabetes verglich und dabei die Zeit im Zielbereich als primären Endpunkt nutzte“, so Professor Dr. Thomas Danne, Hannover.
NASH

Publikation zu Fettlebererkrankungen ausgezeichnet

Die Deutsche Leberstiftung lobte auch im Jahr 2022 den Preis für eine herausragende Publikation im Bereich der Hepatologie aus und erhielt zahlreiche exzellente Bewerbungen und Vorschläge für die mit dem Preis auszuzeichnende Publikation. Der Preis wurde von einem Gutachterkomitee vergeben, dem Prof. Dr. Maura Dandri-Petersen aus Hamburg, Prof. Dr. Christian Strassburg aus Bonn und Prof. Dr. Frank Tacke aus Berlin angehören.
Übersicht

Einsatz und Evidenz des CGM bei Diabetes mit ICT

Das kontinuierliche Glukosemonitoring hat sich nicht nur als therapieunterstützende Maßnahme in der modernen Diabetestherapie etabliert. Eine Darstellung des aktuellen Stands, aufbauend auf den bisherigen Stellungnahmen der AGDT.
EASD-Kongress

Am Puls der Technik

Closed-Loop-Algorithmen, Insulinpumpen aller Couleur und kontinuierliche Glukosemesssysteme machten natürlich den Großteil der „Short Orals“ zu Diabetestechnik auf dem zweiten rein virtuellen EASD-Kongress aus. Aber es gab auch andere Themen.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Digitalisierung: auf Nummer sicher gehen

Digitalisierungsansätze in der Diabetes-Therapie: bestmögliche Versorgung und Datenschutz ergänzen einander – so sollte es in der Praxis sein. Wie das zu realisieren ist, erklärt Thomas Haberl beispielhaft anhand der Dienstleistungen der Firma Dracoon.
Interview

So können Behandler von Diabetes-Apps profitieren

Was Diabetes-Apps bieten können, wollten wir im Interview von Diabetesberaterin Daniele Kloss aus Hamburg wissen. Am Beispiel von mySugr verrät sie, welchen konkreten Nutzen Patienten aus der App ziehen können.
Originalie

CGMDiab: Realität der Nutzung von CGM in Deutschland

Systeme zum kontinuierlichen Glukosemonitoring werden heute von vielen Patienten mit Diabetes eingesetzt. Diese Befragung untersuchte die Realität der Nutzung solcher Systeme in Deutschland.
Accu-Chek Smart Pix

Mehr Systeme nun direkt auslesbar

Die „Accu-Chek Smart Pix“-Software des Unternehmens „Roche Diabetes Care“ kann nach einem Update nun auch die Daten der Insulinpumpe t:slim X2 von Tandem sowie der Touchscreen-Empfänger von Dexcom direkt auslesen.
Interview

Die Zukunft der Diabetestherapie steckt im Algorithmus

Hybrid-Closed-Loop-Systeme mit selbstlernenden Algorithmen werden die Zukunft der Diabetestherapie maßgeblich prägen. Die Etablierung der innovativen Systeme im Praxisalltag birgt großes Potenzial, die Therapie- und Lebensqualität von Patient:innen zu verbessern und Praxisteams zu entlasten, so das Fazit von Dr. Bernhard Gehr, Oberarzt und Diabetologe an der Fachklinik Bad Heilbrunn, in unserem Interview.
Forschung

Messung der Glukosekonzentration im Blut ohne Enzyme

Ein interdisziplinäres Team von Forscherinnen und Forschern der TU Bergakademie Freiberg hat nach eigenen Angaben aus einem bio-basierten Werkstoff ein neuartiges Sensormaterial entwickelt, das eine enzymfreie Messung der Glukosekonzentration im Blut ermöglichen könnte.
Glukosemessung

Mit Diabetes sicher & rechtskonform im Straßenverkehr

An einer roten Ampel und bei laufendem Motor mal eben per kontinuierlichem Glukosemessgerät (rtCGM) oder flash-glucose-monitoring (iscCGM) die aktuelle Glukosestoffwechsellage prüfen ist verboten. Wie die Nutzung des Handys am Steuer gilt auch dies als Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO).
Fr1da-Studie

Typ-1-Diabetes bei Kindern: 22 Euro für eine frühe Diagnose

Mit der Fr1da-Studie bietet das Forschungszentrum Helmholtz Munich nach eigenen Angaben das weltweit größte bevölkerungsweite Screening zur Typ-1-Diabetes-Früherkennung bei Kindern an. Nun haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine detaillierte Analyse zu den Kosten der Teststrategie veröffentlicht.
Diabetestechnik

Aufbauende Technik

CGM-Systeme als Grundstein eines durch Technologie unterstützten Diabetesmanagements standen im Fokus eines Symposiums auf der DDG-Herbsttagung. Je nach Patientenwunsch und -bedürfnis könne darauf aufbauend Datenmanagement, Smartpen und Insulinpumpe folgen.
App

Per Handyfoto zur besseren postprandialen Einstellung

Das Schweizer Start-up Snaq expandiert mit seiner gleichnamigen App zum Schätzen des Kohlenhydrat-, Protein- und Fettgehalts von Mahlzeiten in die USA und holt US-Experten in sein Advisory Board.
Eine App als Game-Changer

Wolfgang und das süße Leben…

Als er noch beruflich aktiv war, führte Wolfgang E. einen ziemlich ungesunden Lebensstil. Diesen änderte auch dann nicht grundlegend, als bei ihm ein Typ-2-Diabetes diagnostiziert wurde. Erst die Nutzung der Diabetes-App mySugr brachte ihn zum Umdenken, sodass er sich mittlerweile angeeignet hat, gesünder zu Leben, ohne dabei auf Genuss zu verzichten.
Digitalisierung

Anspruch und Wirklichkeit

Wie schätzen diabetologisch tätige Ärzte und Diabetesberater/-assistenten die ePA ein? Antworten auf diese Frage gibt eine 2020 für den Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes 2021 durchgeführte Umfrage unter diabetologisch tätigen Ärzten, Diabetesberatern und -assistenten.
Techniker Krankenkasse

Kostenübernahme der mySugr Diabetestagebuch-App

Blutzuckermessungen, die Ernährung im Blick behalten, Insulin berechnen und alle Angaben dokumentieren: Das tägliche Diabetesmanagement kann durch digitale Helfer wie die Diabetestagebuch-App mySugr deutlich erleichtert werden. Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) können ab sofort den vollen Funktionsumfang der App ein Jahr kostenfrei nutzen.
D.U.T-Report

Digitalisierung: die elektronische Patientenakte (ePA)

Wie schätzen diabetologische tätige Ärzte und Diabetesberater/-assistenten die elektronische Patientenakte (ePA) ein? Antworten auf diese Frage gibt eine 2020 für den Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes 2021 durchgeführte Umfrage unter fast 350 diabetologisch tätigen Ärzten und über 570 Diabetesberatern und Diabetesassistenten.