Adipositas
Ernährung

Insulin kann innere Uhr im Fettgewebe direkt beeinflussen

Essen zur falschen Tageszeit stört unseren zirkadianen Rhythmus und steigert das Risiko für Übergewicht und Typ-2-Diabetes. Erste Erklärungen für dieses Phänomen liefert ein Team von Forschenden des DIfE und der Berliner Charité in einer neuen Studie: Sie haben erstmals an humanen Proben gezeigt, dass Insulin die innere Uhr des Fettgewebes beeinflussen kann.
Adipositasprävention und -therapie

Ernährung, Digitalisierung und Politik

Im Oktober 2020 fand in Leipzig die Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft e.V. statt. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Facettenreiche Adipositas braucht vielfältige Ansätze".
News
Diabetes-Epidemie

Therapie- und Folgen des Typ-2-Diabetes: Milliardenkosten

Die Zahl der Menschen, die einen Typ-2-Diabetes entwickeln, steigt stetig – und damit auch die direkten und indirekten Gesundheitskosten, die dadurch entstehen. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) dringt daher einmal mehr auf die rasche Umsetzung der 2020 beschlossenen Nationalen Diabetes-Strategie mit ihren Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention.
Zukunftsboard Digitalisierung

Neue Broschüre zu AID-Systemen

Mit der Nutzung von Systemen zur automatischen Insulinabgabe (AID-Systeme) steigt auch die Fülle der Herausforderungen, mit denen Menschen mit Typ-1-Diabetes und deren Behandelnden konfrontiert sind. Eine neue Broschüre gibt einen praxisrelevanten Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der neuen Technologie, liefert Lösungsansätze für typische Probleme und gibt Tipps zur Verordnung.
Forschung

Adipositas & Bluthochdruck: neue Mechanismen entdeckt

Forschenden ist es erstmals gelungen, die Rolle von Astrozyten im Hypothalamus bei Adipositas-bedingtem Bluthochdruck nachzuweisen. Zudem zeigten sie, dass das Hormon Leptin an der Verdichtung von Blutgefäßen im Hypothalamus adipöser Mäuse beteiligt ist, was zu Bluthochdruck beiträgt.
Schweres Übergewicht behandeln

Neues Online-Recherchetool: Adipositas-Spezialisten finden

Kompetente medizinische Betreuung oder eine geeignete Therapiebegleitung sind wichtig auf dem Weg zu einem gesünderen Gewicht. Eine neue Website soll Ratsuchenden jetzt helfen, schneller einen passenden Spezialisten bzw. eine Spezialistin zu finden.
TUM-Studie zu Ernährung und Bewegung

„Corona befeuert eine andere Pandemie“

Wie hat die Corona-Pandemie das Ernährungs- und Bewegungsverhalten von Erwachsenen und damit auch ihr Gewicht verändert? Dieser Frage gingen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) nach. Rund 40 Prozent der Befragten haben seit dem Beginn der Pandemie zugenommen. Etwas mehr als die Hälfte bewegt sich zudem weniger als vor der Corona-Krise.
DMP Adipositas

Längst Überfälliges nachholen

Die DDG plädiert für ein Disease-Management-Programm Adipositas als Teil der nationalen Diabetesstrategie. Der Entwurf für ein Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung, kurz GVWG, in dem das umgesetzt werden soll, ist Ende Februar in den Bundestag eingebracht worden.
Schwerpunkt „Ernährungsberatung“

Übergewicht durch zu wenig Schlaf

Es wird wieder länger geschlafen, Corona sei Dank: Im Schnitt neun Minuten mehr als vor Pandemieausbruch. Doch reichen diese neun Minuten aus, um das Risiko für Adipositas signifikant zu senken? Diabetes-Forum-Redakteurin Kirsten Metternich von Wolff erklärt, warum Schlafqualität und -dauer für Ihre Diabetes- und Prä-Diabetes-Patienten eine so wichtige Rolle spielen.
Gesundheitspolitik

DMP Adipositas: der Schritt nach vorn

Endlich politisch gegen den Anstieg von Adipositas und Diabetes vorgehen. Das forderten zum wiederholten Male die Experten der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), diesmal bei der DDG- Jahrespressekonferenz 2021, die im März virtuell stattfand.
Gesundheitsbericht Diabetes

Adipositas: Bedeutung für die Diabetologie

Von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe wird jährlich der Gesundheitsbericht Diabetes herausgegeben. Verschiedene Beiträge werden wir hier im Diabetes-Forum in lockerer Folge vorstellen. Dieses Mal geht es um das Thema Adipositas.
Nat. Diabetesstrategie

DDG plädiert für ein „Disease Management Programm Adipositas...

Übergewicht und Typ-2-Diabetes sind eng miteinander verknüpft und die Zahl der Betroffenen nimmt in Deutschland seit Jahren kontinuierlich zu. Daher spricht sich die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) dafür aus, ein Disease Management Programm (DMP) Adipositas als Teil der Nationalen Diabetesstrategie (NDS) zu implementieren.
Versorgungslücken

Bewegung bei Adipositas-Therapie

Mitte Dezember hat das Bundeskabinett die Einführung eines Adipositas-DMP beschlossen. Auf einer virtuellen Diskussion zeigten sich Mediziner und Politiker einig, dass es mit dem Beschluss nicht getan sei und das DMP problemgerecht mit Leben gefüllt werden muss.
VDBD

S3-Leitlinie: Chirurgie der Adipositas

Die von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) initiierte Leitlinie zur Adipositaschirurgie entspricht den höchsten Qualitätsansprüchen (S3) und wird von Ärzten, Patienten, Krankenkassen und Sozialgerichten angewandt.
Adipositas

Beispielhafte Besonderheit

Zum ersten krankenkassenfinanzierte Therapieprogramm für Patienten mit Adipositas, das am Universitätsklinikum Leipzig durchgeführt wurde, sind jetzt die Ergebnisse des ersten Jahres veröffentlicht worden. Das Fazit ist kurz und prägnant: Das Programm wirkt.
ACTION IO-Studie

Adipositas: Studie zeigt zentrale Hürden bei der Behandlung ...

Neue Daten, die auf dem European and International Congress on Obesity (ECO-ICO) 2020 vorgestellt wurden, offenbaren, wie Fehlwahrnehmungen das Management von Adipositas weltweit beeinflussen. Die gewonnenen Einsichten können dazu beitragen, die Versorgungssituation der Betroffenen zu verbessern.
Orientierungshilfe

Adipositas-Chirurgie: Neue Patienten­leitlinie klärt auf

Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) begrüßt die Veröffentlichung der neuen Patientenleitlinie zur Chirurgie der Adipositas als fachlich fundierte und verständliche Orientierungshilfe für Betroffene und Angehörige.
Adipositas-Therapie

Durch Krankenkasse finanziertes Abnehm­programm wirkt

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) und die gesetzliche Krankenkasse AOK PLUS haben einen Vertrag zur integrierten Versorgung über ein bislang einzigartiges konservatives Therapieprogramm für Patienten mit starkem Übergewicht (Adipositas) geschlossen. Die Ergebnisse des ersten Behandlungsjahres zeigen nun: Das Programm wirkt.
Bariatrische Chirurgie

Klar bessere Werte

Eine US-Kohortenstudie mit fast 10.000 Teilnehmern verglich die beiden gebräuchlichsten bariatrischen Operationsmethoden, Roux-en-Y-Magenbypass und Schlauchmagen, in Bezug auf langfristige Diabetesendpunkte. Klarer Sieger war der Roux-en-Y-Magenbypass.
Epigenetik

Dicke Erbschaft für die Knochen

Im Tierversuch wurde das Arthrose-Risiko durch Adipositas an Kinder und Enkel weiter­gegeben. Diese übertragbaren Effekte könnten Ziele für die Therapieentwicklung liefern – und zeigen schon heute die Bedeutung eines „gesunden Gewichts“.