Politik
Für bessere Glukosewerte

Expertengruppe fordert CGM-Systeme für alle Diabetiker

Eine Expertengruppe aus den Bereichen Diabetes und Technologie fordert CGM-Systeme für alle Menschen mit Diabetes in Deutschland. Darauf weist die Firma Dexcom in einer Pressemitteilung hin. Durch eine zumindest zeitweise Nutzung der Glukose-Sensoren könnten Betroffene ihre Körper besser kennenlernen und ihre Therapie so anpassen, dass sie normnahe Glukosewerte erreichen, heißt es.
DDG sieht Nachbesserungsbedarf

Diabetologie bei Krankenhausreform nicht vergessen

Eine Regierungskommission hat unlängst Vorschläge zur Reform der Krankenhausfinanzierung gemacht. Die Qualität der Medizin soll wieder in den Vordergrund rücken. Therapieentscheidungen seien bisher zu oft ökonomischen Erwägungen gefolgt, kritisierte Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach sinngemäß. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) begrüßt die Reformvorschläge zwar grundsätzlich. Sie sieht allerdings Nachbesserungsbedarf.
News
diatec 2023

Smarte Diabetestherapie mit Klimazielen im Blick

Über Aspekte der digitalen Therapieunterstützung diskutierten PD Dr. Susanne Reger-Tan, Essen, und Dr. Joachim Kienhöfer, Novo Nordisk, Mainz, bei einem Symposium anlässlich der diatec 2023. Dabei ging es um Kontinuierliche Glukosemessgeräte (CGM), Smartpens und die Klimaziele des Unternehmens.
ANZEIGE

Die Top-10-Fakten über GIP – Kennen Sie alle?

Das glukoseabhängige insulinotrope Polypeptid (GIP) könnte sich als Multitalent mit verschiedenen positiven Effekten auf den Stoffwechsel entpuppen. Die 10 wichtigsten Fakten rund um das Darmhormon erfahren Sie hier! (PP-TR-DE-0108)
Editorial

E66 und die Schamkultur

Adipositas und Diabetes sind eng verbunden, aber nicht identisch und dürfen nicht unkritisch in einen Therapietopf geworfen werden.
Editorial

Vorwärtsscheitern

Therapie- und Versorgungslandschaften brauchen Einheitlichkeit. Insbesondere bei der Software, fordert Diabetes-Forum-Chefredakteur Bernd Liesenfeld.
Kritik an GKV-Finanzierungsreform

Neues Gesetz gefährdet womöglich medizinischen Fortschritt

Mit einem neuen Gesetz will die Bundesregierung die gesetzlichen Krankenversicherungen finanziell stabilisieren. Gesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach versprach anlässlich der Lesung im Bundestag, dass es trotzdem keine Leistungskürzungen für Patienten geben wird. Diese Einschätzung teilt die Pharmaindustrie allerdings nicht. Sie sieht auch bei Diabetes den medizinischen Fortschritt in Gefahr.
Adipositas

Ein wichtiger Baustein entsteht

Menschen mit Adipositas adäquat und evidenzbasiert zu versorgen, ist ein wichtiges, aber oft noch fehlendes Puzzlestück in der Prävention des Typ-2-Diabetes. An dieser Baustelle wird gearbeitet, ein DMP Adipositas wird vorbereitet.
Streitpunkt E-Zigaretten

Deutsche fordern besseren Nichtraucherschutz

Mehr als drei Viertel der Deutschen wünschen sich laut einer Umfrage des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), dass in Nichtraucherbereichen weder E-Zigaretten noch Tabakerhitzer verwendet werden dürfen. Bei der 20. Deutschen Konferenz für Tabakkontrolle fordert das DKFZ daher, dass Bundes- und Landesregierungen E-Zigaretten und Tabakerhitzer in die Nichtraucherschutzgesetze einschließen.
Sinnvoll – Machbar!

Schulgesundheitspflege

"Rundum da sein für die verschiedensten Themen und individuell reagieren", so fasst Karen Kreutz-Dombrofski prägnant ihren Berufsalltag zusammen. Sie gehört einer in Deutschland noch raren, aber dringend benötigten Berufsgruppe an; denn sie ist eine sogenannte Schulgesundheitsfachkraft.
Podiumsdiskussion

3. Halbzeit offenbart viele ungelöste Probleme

Nach der sechsten Begegnung zwischen den Fußballmannschaften des FC Diabetologie und des FC Bundestag ging es in die "3. Halbzeit". diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hatte zu einer gesundheitspolitischen Podiumsdiskussion eingeladen.
Diabetes-Charity-Gala

Menschen mit Diabetes im Fokus

Heute ist es so weit: Die elfte Diabetes-Charity-Gala findet im Tipi am Kanzleramt in Berlin statt. diabetesDE - Deutsche Diabetes-Hilfe richtet die Charity Gala schon zum elften Mal aus, um diese oft unsichtbare Erkrankung in Politik und Öffentlichkeit sichtbarer zu machen.
Versorgung

Der legendäre Schatz

Die DDG fordert die Zusammenführung der bundesweiten DMP-Diabetes-Daten und spricht von einem reichen Schatz, der endlich gehoben werden muss. Nun soll der Gesetzgeber diesen Wunsch in den DMP-Anforderungskatalog aufnehmen.
Ernährungspolitik

Aktualisiertes Programm

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat Aktualisierungen für das DMP bei Typ-2-Diabetes beschlossen.
Interdisziplinarität

Gemeinsames Ziel Zucker

Forderungen und Argumente, wie man sie aus der Diabetologie schon lange hört, haben Ende Juni in einer Pressekonferenz auch Zahnmediziner erhoben: Bitte mehr Engagement der Politik in Sachen Verhältnisprävention.
Verbände

Eine lautere Stimme für Diabetes

Von den derzeit rund 8,5 Millionen Menschen in Deutschland mit Diabetes hat sich nur ein kleiner Teil organisiert, um den Forderungen der Mehrheit Gehör zu verschaffen. Wie die Stimme der Diabetes-Patienten lauter werden kann.
Coronapandemie

Diabetes sticht Jugend aus

Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck erhöhen laut aktuellen Daten die Sterblichkeit bei Covid-19. Das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung und die DDG sehen in den Ergebnissen einen Anreiz, weiter auf die Prävention im Kampf gegen nicht übertragbare Krankheiten zu setzen.
Weltdiabetestag 2022

Wissenschaft, Versorgungssituation und Livestream

Spannendes aus Wissenschaft, Versorgung und der Diabetes-Community präsentiert die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe zusammen mit der #dedoc° Diabetes Online Community beim virtuellen Weltdiabetestag am 13. und 14. November 2022. Als Medienpartner unterstützt der Kirchheim-Verlag mit umfangreicher Berichterstattung.
DMP-Diabetes-Daten

Der Schatz muss gehoben werden

Um die im Rahmen der DMP-Programme gesammelten Patientendaten auswerten zu können, soll die Zusammenführung der Dokumentationen endlich verpflichtend in den DMP-Anforderungskatalog aufgenommen werden, fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft.
Anzeige