Datenmanagement
Digitalisierung

Typ-2-­Diabetes: wie valide ist die Technologie?

Bei der Behandlung des Typ-1-Diabetes hat digitalisierte Technologie breiten Einzug gehalten. Aber wie valide ist für Patienten mit Typ-2-Diabetes der Einsatz der Technik? Dr. Andreas Thomas mit einer Einordnung.
Digitalisierung

Esysta-App: Da ist die Diabetes-DiGA!

Am 4. Juli ist mit der Esysta-App nun erstmals eine Diabetes-Anwendung in das Register für digitale Gesundheitsanwendungen (Digas) des BfArM aufgenommen worden. An der zugrunde liegenden Studie hat das Dresdener Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung mitgearbeitet.
News
Kontinuierliche Gewebeglukosemessung

Optimiertes Diabetesmanagement mittels rtCGM-Technologie

Das Diabetesmanagement lässt sich mit Hilfe neuer Technologien optimieren. Auch bei Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes, die eine intensive Insulintherapie durchführen, hat sich nun die kontinuierliche Gewebeglukosemessung (CGM, Continuous Glucose Monitoring) als vorteilhaft erwiesen [1].
Forschung

Neu entdeckter Gendefekt löst Diabetes aus

Ein internationales Team unter deutsch-französischer Leitung hat aufgedeckt, dass Mutationen im Gen ONECUT1 Formen von Diabetes auslösen können. Solche Gendefekte führen zur Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse und beeinträchtigen die Insulin-Produktion der Betazellen. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeit helfen bei der Personalisierung von Diabetes-Therapien.
Diabetestechnik

Es wächst zusammen …

Roches Accu-Chek Insight Insulinpumpe kommuniziert ab sofort mit der Mysugr App. Dies ermögliche eine Pumpensteuerung via Smartphone, so das Unternehmen. Standardboli können per App verabreicht werden, über die Pumpe abgegebene Boli und andere Informationen werden in der App angezeigt und können ausgewertet werden.
Engagement und innovative Angebote

Berlin-Chemie setzt in der Pandemie Akzente

Laut Eigenauskunft hat gesellschaftliches Engagement bei der Berlin-Chemie AG einen hohen Stellenwert. Das zeigte sich bei der Errichtung des Impfzentrums in Berlin-Treptow, bei der viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens intensiv geholfen hatten. „Sie stehen für den besonderen Spirit, der die Berlin-Chemie AG auszeichnet und der ein wichtiger Teil der Firmenkultur ist“, sagt Vorständin Dr. Claudia Abel.
Übersicht

Diabetestechnologie bei Typ-2-­Diabetes

Können Patienten mit Typ-2-Diabetes in gleicher Weise von der modernen Diabetestechnologie profitieren wie Patienten mit Typ-1-Diabetes? Welche Technologie entlastet diese Patienten darüber hinaus? Muss diese gegebenenfalls modifiziert werden? In diesem Übersichtsartikel versuchen Dr. Andreas Thomas und Dr. Guidio Freckmann darauf eine Antwort zu geben.
Versorgung

Hoffnungsschimmer Vernetzung

Über die drei schon viel diskutierten Begriffe „digital“, „integrativ“ und „präventiv“ und Diabetes sprachen in einer virtuellen Gesprächsrunde Vertreter aller für die Versorgung relevanten Gruppen, von Ärzteschaft über Kassen und Industrie bis zu den Patienten. Es fehlte nur die Politik.
D.U.T-Report

Digitalisierung: Der Kreis schließt sich

Noch nicht sehr viele Menschen mit Diabetes nutzen Closed-Loop-Systeme – aber es werden mehr, und die neue Technologie beschäftigt auch diabetologisch tätige Ärzte und Beratungsteams stark. Das zeigen Daten des Digitalisierungs- und Technologiereports Diabetes 2021.
Datenschutz

Diabetes-Clouds: Es besteht dringender Handlungsbedarf!

Viele Praxen und Kliniken setzen für das digitale Management von Patientendaten Cloud-Lösungen ein – dabei herrscht jedoch vielerorts Unsicherheit bezüglich der datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Daher haben wir zu dieser Problematik bei Datenschutzbehörden nachgefragt. Die erste Stellungnahmen liegen nun vor, mit eindeutigem Ergebnis: Für Praxen und Kliniken besteht dringender Handlungsbedarf!
Jetzt handeln!

Datenschutz bei Diabetes-Clouds: Das sagen die Behörden

Es liegt eine erste Stellungnahme von Datenschutzbehörden zu unserer Anfrage zum Thema „Datenschutz bei der Speicherung von Diabetes-Daten in Clouds“ vor – mit eindeutigen Ergebnissen: Für diabetologische Praxen und Kliniken besteht nun dringender Handlungsbedarf! Unser Rechts-Experte Oliver Ebert ordnet die Behördenantworten für Sie ein.
Schwerpunkt „DiGAs und der ATTD“

ATTD-Kongress 2021 – virtuell aus Paris

Zum 14. Mal fand der ATTD-Kongress vom 2. bis 5. Juni 2021 statt, diesmal in einem rein virtuellen Format aus Paris. Über 100 internationale Referenten aus 85 Ländern trugen zu diesem erfolgreichen Kongress bei (über 40 Symposien, 288 Vorträge und 350 E-Poster).
Schwerpunkt „DiGAs und der ATTD“

Apps auf Rezept: DiGAs in der Versorgung

Die Welt, gerade auch die Diabeteswelt wird immer digitaler. Das Credo: Alles was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden. Deshalb werden DiGAs (Digitale Gesundheitsanwendungen) eine immer größere Rolle in der Diabetestherapie spielen.
Schwerpunkt „Immer mehr Technik“

Therapie: Chancen und Risiken der Technologie

Technische Unterstützung bzw. Assistenz von Menschen mit insbesondere Typ-1-Diabetes hat in den letzten Jahren immer mehr Einzug gehalten und die therapeutischen Möglichkeiten immer mehr erweitert und optimiert.
BVKD

Anforderungen an die IT-Sicherheit

Was ist in Kliniken, Praxen und sonstigen medizinischen Einrichtungen zu tun, um die IT-Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsanwältin Johanna Clausen hat sich dieses Thema für den BVKD angesehen und gibt praktische Tipps.
Schwerpunkt „CGM und AID“

AID: So wird die Insulinabgabe berechnet

AID-Systeme (automated insulin delivery systems) sind im Kommen. Für einige Systeme wird derzeit der Markteintritt vorbereitet. Dr. Andreas Thomas weiß darüber genau Bescheid und gibt sein Wissen in unserem Titelthema weiter.
Schwerpunkt „CGM und AID“

Clevere Systeme für das Diabetesmanagement

Continuous Glucose Management- (CGM) und AID-Systeme (Automated insulin delivery) werden die Zukunft bei der Behandlung von Menschen mit Diabetes bestimmen. Welche Systeme gibt es, und was leisten Sie? Dr. Jens Kröger gibt einen detaillierten Überblick.
Recht

Diskussionen um die „Brandbriefe“

In der Dezember-Ausgabe des Diabetes-Forums hatten wir über die „Brandbriefe“ von Krankenkassen berichtet. Es ging zum einen um die Versorgung mit Insulinpumpen, Blutzucker­mess- und rtCGM-Systemen, zum anderen um den Datenschutz bei der digitalen Nutzung von Patienten-Daten. Dazu haben uns etliche neue Zuschriften erreicht, die Oliver Ebert hier aus seiner fachlichen Sicht einordnet.
Spezial: Diabetestechnik

Digitalisierung: App und weg?

Im Workshop „Apps und Digas – Welche gibt es und wie können sie rezeptiert werden?“ im Rahmen des Diatec-Kongresses Ende Januar wies Dr. med. Matthias Kaltheuner auf die noch recht ungeklärte Einbindung der verordnenden Ärzte bei der „App auf Rezept“ hin.
Spezial: Diabetestechnik

EASD-Kongress: Technik für besseres Leben

Dass Diabetestechnik längst allgegenwärtig ist, sah man auch auf den Postersessions des virtuellen EASD-Kongresses 2020: Bei ganz unterschiedlichen Themenbereichen spielten Pumpen, Sensoren oder Algorithmen eine wesentliche Rolle für die vorgestellten Arbeiten.