Abstracts
Impfschutz

Influenza-Impfung ist assoziiert mit ­reduzierter kardiovask...

Eine rezente Influenza-Infektion ist assoziiert mit einem erhöhten Risiko für atherothrombotische Ereignisse, akuten Myokardinfarkt (AMI) und Schlaganfall eingeschlossen. Über eine Assoziation zwischen einer Influenza-Impfung und kardiovaskulären Ereignissen ist bei Menschen mit Typ-2-Diabetes wenig bekannt.
Komorbidität

Glykämische Kontrolle, diabetische Komplikationen und Demenz...

Typ-2-Diabetes ist ein bekannter Risikofaktor für Demenz. Demgegenüber ist die Bedeutung der Blutzuckereinstellung und diabetischer Komplikationen bei der Entwicklung einer Demenz weniger gut belegt. Ziel dieser groß angelegten Kohortenstudie ist es, den Zusammenhang zwischen dem längsschnittlichen HbA1c sowie diabetischen Komplikationen und dem Demenzrisiko bei Personen mit Typ-2-Diabetes zu untersuchen.
Typ-2-Diabetes

COVID-19-Outcomes mit GLP1-RA, SGLT2i und DPP4i

Es sollten die Assoziationen bestimmt werden zwischen Glucagon-like-Peptid-1-Rezeptoragonist (GLP1-RA)- und Natrium-Glukose-Cotransporter-2-Inhibitor (SGLT2i)-Gebrauch vor der Erkrankung, verglichen mit der Einnahme von Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitor (DPP4i) vor der Erkrankung und der Schwere der Folgen einer Coronavirus-2-(SARS-CoV-2)-Infektion.
Komorbidität

Kardiovaskuläre und renale Krankheitslast bei Typ-1- und Typ...

Typ-1-Diabetes (T1D) und Typ-2-Diabetes (T2D) erhöhen die Risiken für kardiovaskuläre und renale Erkrankungen (CVRD), verglichen mit der Population ohne Diabetes. Direkte Vergleiche zwischen T1D und T2D sind selten. Es sollte dies untersucht werden durch Pooling von Kohorten aus Schweden und Norwegen.
Gewichtsverlust

Einmal wöchentliches Semaglutid bei Übergewicht oder Adiposi...

Die Adipositas ist eine globale Herausforderung mit wenigen pharmakologischen Therapieoptionen. Bisher war nicht bekannt, ob Erwachsene mit Adipositas einen Gewichtsverlust mit einmal wöchentlichem Semaglutid in einer Dosis von 2,4 mg zusätzlich zur Lebensstilintervention erreichen.
Long-Limb-Study

Magenbypass-Länge: Effekt auf GLP-1-Regulation und Glukoseme...

Um zu untersuchen, ob ein längerer intestinaler Roux-en-Y-Magenbypass (RYGB) den postprandialen Peak von GLP-1 potenziert, wurde eine mechanistische Studie durchgeführt, die 2 Varianten des RYGB mit unterschiedlicher Länge des intestinalen Bypass vergleicht.
Inkretinmimetika

Einmal wöchentliches Tirzepatid versus Semaglutid bei Typ-2-...

Tirzepatid ist ein dualer Agonist, der an die Rezeptoren von glukose-abhängigem insulinotropen Polypeptid (GIP) und Glukagon-like Peptide-1 (GLP-1) bindet und in der klinischen Entwicklung für die Therapie des Typ-2-­Diabetes ist. Die Wirksamkeit und Sicherheit des einmal wöchentlichen Tirzepatids verglichen mit Semaglutid, einem selektiven GLP-1 Rezeptoragonsiten, ist unbekannt.
Kinder mit Diabetes

Psychosoziales Screening in einer pädiatrischen Diabetesklin...

Die ISPAD empfiehlt ein routinemäßiges, umfassendes psychosoziales Screening für Jugendliche mit Diabetes. Allerdings haben nur wenige Kliniken Verfahren eingeführt, die mit diesen Empfehlungen übereinstimmen. Diese Studie beschreibt die Ergebnisse eines universellen, umfassenden psychosozialen Screening-Programms in einer integrierten pädiatrischen Diabetesklinik an einem akademischen medizinischen Zentrum.
Ernährung

GI, Glykämische Last und kardiovaskuläre Erkrankung und Mort...

Die meisten Daten zu Assoziationen von glykämischem Index und kardiovaskulärer Erkrankung kommen aus westlichen Ländern mit hohem Einkommen. Wenig Informationen gibt es zu nicht-westlichen Ländern mit mittleren oder niedrigen Einkommen. Um diese Lücke zu schließen, werden Daten von großen, geographisch unterschiedlichen Populationen benötigt.
Fremantle Diabetes Study Phase II

Karotiserkrankung, arterieller Steifheit und diabetischer Re...

Ziel war die Bestimmung ob über Ultraschalluntersuchung der Karotiden und Bestimmung der arteriellen Steifheit über Pulswellengeschwindigkeit eine makrovaskuläre Erkrankung unabhängig mit einer diabetischen Retinopathie bei Typ-2-Diabetes assoziiert war.
GLP-1-Rezeptor-Agonist

Subkutanes Semaglutid bei nicht-alkoholischer Fettleberhepat...

Die nicht-alkoholische Fettleberhepatitis (NASH) ist eine verbreitete Erkrankung, die mit erhöhter Morbidität und Mortalität assoziiert ist. Therapieoptionen sind begrenzt. Die Wirksamkeit und Sicherheit des Glukagon-ähnlichen Peptid -1 Rezeptor Agonisten Semaglutide bei Patienten mit NASH ist nicht bekannt.
„Look AHEAD“-Studie

Kosten-Nutzen-Effektivität einer strukturierten Lebensstilin...

Es sollte der Kosten-Nutzen-Effekt (CE) einer intensiven Lebesstilintervention (ILI) verglichen mit der Standard-Diabetes-Unterstützung und Schulung (DSE) ermittelt werden bei Erwachsenen mit Übergewicht/Adipositas und Typ-2-Diabetes wie in der Look AHEAD Studie eingeführt.
Analysen von DECLARE-TIMI 58

Kardiovaskuläre, renale und metabolische Effekte von Dapagli...

Internationale Leitlinien schlagen vor, Sodium-Glukose Cotransporter 2 (SGLT2) Inhibitoren Patienten mit Typ-2-Diabetes (T2D) zur Sekundärprävention bei Diabetes mit manifester, atherosklerotischer kardiovaskulärer Erkrankung (ASCV) zu verordnen oder zur Primärprävention von kardiovaskulären Ereignissen bei Hochrisikopatienten mit multiplen Risikofaktoren (MRF) für ASCV. Die vorliegende Analyse umfasst die kardiovaskulären, renalen und metabolischen Effekte von SGLT2-Inhibitoren bei MRF-Patienten.
Zusammenhang

Glykämische Endpunkte und BMI bei Kindern mit Typ-1-Diabetes

Ziel war die Beschreibung der Entwicklung von HbA1c und BMI über die Zeit, bei dänischen Kindern mit Typ-1-Diabetes; und die Untersuchung der Assoziation zwischen HbA1c und BMI unter Einschluss der Einflüsse von Alter, Geschlecht, Diabetesdauer, schwerer Hypoglykämie und Behandlungsmethode.
Längsschnittstudie

Einfluss des Typ-1-Diabetes auf das sich entwickelnde Gehirn

Die Längsschnittstudie untersucht, ob zuvor beobachtete Unterschiede in der Gehirnentwicklung und in den kognitiven Leistungen zwischen Kindern mit Typ-1-Diabetes und Kontrollpersonen ohne Diabetes in der Pubertät bestehen bleiben, sich verschlechtern oder verbessern. Außerdem wird untersucht, ob die beobachteten Unterschiede mit Hyperglykämien assoziiert sind.
CORONADO-Studie

Krankenhausentlassung und Mortalität bei Diabetes und COVID-...

Dies war eine Aktualisierung der Ergebnisse der CORONADO Studie (Coronavirus SARS-CoV-2 und diabetische Endpunkte), welche das Ziel hatte Endpunkte und prognostischen Faktoren zu beschreiben bei Diabetes-patienten, welche für eine Coronavirus-Erkrankung-2019 (COVID-19) stationär aufgenommen wurden.
„Diabetes LEAP“-Studie

Angst- und depressive Störungen bei Jugendlichen mit Diabete...

Mit der Studie sollten die Prävalenz und der Verlauf von Angst- und depressiven Störungen unter niederländischen Jugendlichen (12 – 18 Jahre) mit Typ-1-Diabetes erfasst und die Korrelate der Symptomausprägungen inklusive der emotionalen Belastungen der Eltern untersucht werden.
Diagnostik

Gestationsdiabetes-Screening: pagmatische randomisierte klin...

Gestationsdiabetes ist häufig und ist mit einem erhöhten Risiko von unerwünschten mütterlichen und perinatalen Ereignissen assoziiert. Obwohl Experten ein universelles Screening auf Gestationsdiabetes empfehlen, fehlt ein Konsensus, welche der beiden empfohlenen Screening-methoden angewendet werden sollten.
IMI-DIRECT study

Glukosebelastungsprofile in Subgruppen und Assoziationen mit...

Ziel war die Untersuchung der Hypothese ob Personen mit erhöhtem Diabetesrisiko anhand der Glukosekurven während eines Sieben-Punkt-oralen-Glukosetoleranztests zu Subgruppen mit verschiedenen klinischen Profilen zum Ausgangszeitpunkt, sowie verschiedenen Graden darauffolgender Verschlechterung des Glukosestatus zugeteilt werden können.
Monoklonaler Antikörper

Golimumab und Betazell-Funktion bei Jugendlichen mit neu-man...

Golimumab ist ein humaner monoklonaler Antikörper, der spezifisch ist für Tumornekrose-Faktor α und ist bereits für die Behandlung von einigen autoimmunen Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern zugelassen. Bisher ist unbekannt, ob Golimumab eingesetzt werden kann für den Betazellerhalt bei Jugendlichen mit neu-diagnostiziertem (Stadium 3) Typ-1-Diabetes.
GLP-1-Rezeptoragonist

Liraglutid bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und Dyslipidämi...

Dyslipidämie bei Typ-2-Diabetes (T2D) ist atherogen. Besondere Charakteristika der diabetischen Dyslipidämie sind erhöhte Triglyzerid-reiche Lipoproteine und Small-Dense-LDL-Partikel, die alle Apolipoprotein B100 (apoB100) tragen. Es sollte der Effekt des GLP-1 Agonisten Liraglutid auf den Metabolismus von apoB100-haltigen Lipoproteinen untersucht werden.