Praxis/Klinik
Klinikreform

Die Trennung überwinden

Die Baustelle an der Bruchkante zwischen ambulanter und stationärer Diabetesversorgung ist groß. So viel wurde auf der Jahrespressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft Anfang März klar.
Digitalisierung

Inhalte für die ePA empfohlen

Die DGIM hat Empfehlungen für Inhalte der elektronischen Patientenakte aus internistischer Sicht veröffentlicht.
News
Weltnichtrauchertag am 31. Mai

Rauchstopp positiv für Umwelt und Gesundheit

Der Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2023 steht unter dem Motto „#NahrungStattTabak“. Der Aktionstag weist in diesem Jahr darauf hin, welche Vorteile der Stopp von Tabakanbau und -konsum für die globale Ernährungssituation hätte: Weltweit würde mehr Ackerfläche für den Anbau von Nahrung verfügbar. Außerdem beugt ein Tabakverzicht schweren Erkrankungen vor.
Insulinpumpentherapie

Schlauchlose Mikropumpe Accu-Chek Solo

Mit der neuen schlauchlosen Mikropumpe Accu-Chek Solo möchte Roche Diabetes Care nach eigenen Angaben mehr Flexibilität in die Insulinpumpentherapie bringen. Die kleine und flache Mikropumpe lässt sich an verschiedenen Stellen am Körper diskret tragen – und kann jederzeit abgenommen und wieder angebracht werden heißt es in einer Pressemeldung von Roche Diabetes Care.
Versorgung

Modell zeigt Möglichkeiten

Die bald sieben Steno Diabetes Center haben in Dänemark in der Diabetesversorgung beachtliche Erfolge erzielt. Die in Public Private Partnerships organisierten Zentren haben das Ziel, als Modell das dänische Gesundheitssystem insgesamt zu verbessern. Geht das auch in Deutschland?
Schwerpunkt „Notfälle“

Notfälle erkennen und behandeln

Notfälle gibt es selbstverständlich auch in der Diabetologie. Die Hypoglykämie ist ein Beispiel dafür, dass Akutkomplikationen zu vitalen Bedrohungen werden können. Was sonst noch alles in der Praxis zum Thema Notfälle zu beachten ist, wird in unserem Titelthema geklärt.
Interview DHD

Digitalisierung: Interoperabilität bleibt Herausforderung

Corona hat gezeigt, wie wichtig digitale medizinische Angebote sind. Was hat sich verbessert in den vergangenen fünf Jahren – wo gibt es Schwächen? Im Gespräch mit Dr. Dr. Hans-Jürgen Bickmann und Professor Diethelm Tschöpe.
COVID-19

Einfluss der Pandemie auf die kardiologische Rehabilitation

Auch Einrichtungen zur kardiologischen Rehabilitation waren während der COVID-19-Pandemie von Absagen elektiver Eingriffe, Bettenkontingentierung im Rahmen von Infektionsstationen bis hin zur teilweisen oder kompletten Schließung betroffen.
Personal

Drängender Digital-Wandel

Rund 60 Arbeitstage entfallen pro Jahr und Praxis auf papiergebundene Verwaltung, so der VDE. Der Verband sieht eine Entlastung durch neue digital-technische Berufsbilder wie DTA oder DTFA als dringend notwendig​ an und hat ein Positionspapier zum Thema erarbeitet.
Interview

Digitale Versorgung ins stationäre Setting transferieren

Wie können digitale Tools im stationären Setting zum Wohle von Patienten mit Diabetes und gleichzeitig zur Entlastung der Behandlungsteams eingesetzt werden? PD Dr. med. Susanne Reger-Tan hat mit ihrem Team das Projekt SmartDiabetesCare entwickelt.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Diabetes-Devices im Krankenhaus-Alltag

Welche Bedeutung haben die Technologien für die Inhalte und Abläufe bei der Behandlung der Patienten. Welche Auswirkungen haben Diabetes-Devices für die Arbeit von Diabetologen und der Diabetesberatung in den Krankenhäusern? Antworten gibt es hier.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Digitalisierung: auf Nummer sicher gehen

Digitalisierungsansätze in der Diabetes-Therapie: bestmögliche Versorgung und Datenschutz ergänzen einander – so sollte es in der Praxis sein. Wie das zu realisieren ist, erklärt Thomas Haberl beispielhaft anhand der Dienstleistungen der Firma Dracoon.
Interview

So können Behandler von Diabetes-Apps profitieren

Was Diabetes-Apps bieten können, wollten wir im Interview von Diabetesberaterin Daniele Kloss aus Hamburg wissen. Am Beispiel von mySugr verrät sie, welchen konkreten Nutzen Patienten aus der App ziehen können.
BVKD

Mikroschulungen in der stationären Diabetologie

Stationär behandlungspflichtige Patienten mit Diabetes haben sehr unterschiedliche gesundheitliche Problemstellungen und somit auch einen sehr individuellen Schulungsbedarf. Bei Manifestation der Stoffwechselerkrankung müssen Grundlagen zu Diabetes und Therapie strukturiert vermittelt werden. Die Inhalte der Schulung unterscheiden sich nach Alter oder Kompetenz des Patienten, Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten.
VDBD

Folgen Sie Ihrem Berufsverband auf LinkedIn!

Netzwerken ist zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Im digitalen Zeitalter ist es wichtig, auch die Optionen des ­Internets dafür zu nutzen. Daher sind seit Beginn des Jahres 2022 sowohl der VDBD e.V. als auch die VDBD AKADEMIE GmbH mit je einer eigenen Seite auf dem beruflichen sozialen Netzwerk LinkedIn vertreten.
Kommentar

Generalverdacht kein probates Mittel

„Was der niedergelassene Arzt/Dia­betologe auch zu Coronazeiten sonst noch so machen muß.“ Dr. Nikolaus Scheper mit einem Kommentar zum Artikel von Dr. Martin Lederle.
Ukrainisch und Russisch

Arzt-Auskunft jetzt mit Sprachkenntnissen für Geflüchtete

Nutzer:innen der Arzt-Auskunft (www.arzt-auskunft.de) können ab sofort nach Ärzt:innen, Zahnärzt:innen und Psychologischen Psychotherapeut:innen suchen, in deren Praxen Ukrainisch oder Russisch gesprochen wird. Aufgrund der aktuellen Situation hat die Stiftung Gesundheit ihre öffentliche Arzt-Auskunft bis auf Weiteres entsprechend erweitert.
Accu-Chek Smart Pix

Mehr Systeme nun direkt auslesbar

Die „Accu-Chek Smart Pix“-Software des Unternehmens „Roche Diabetes Care“ kann nach einem Update nun auch die Daten der Insulinpumpe t:slim X2 von Tandem sowie der Touchscreen-Empfänger von Dexcom direkt auslesen.