CGM
Diabetes-Technologie

ATTD-Kongress 2021 – virtuell aus Paris

Zum 14. Mal fand der ATTD-Kongress statt, vom 2. bis 5. Juni 2021, diesmal in einem rein virtuellen Format aus Paris. Über 100 internationale Referenten aus 85 Ländern trugen zu diesem erfolgreichen Kongress bei (über 40 Symposien, 288 Vorträge und 350 E-Poster).
Originalie

The Value of Optional Alarms in Continuous Glucose Monitorin...

This cross-sectional survey involved 50 physicians and 500 patients with diabetes. The patient survey assessed rates of satisfaction and adherence behaviour with respect to their current CGM devices. The physician survey assessed satisfaction and likelihood of recommending current CGM devices to colleagues and patients.
News
Diabetes-Epidemie

Therapie- und Folgen des Typ-2-Diabetes: Milliardenkosten

Die Zahl der Menschen, die einen Typ-2-Diabetes entwickeln, steigt stetig – und damit auch die direkten und indirekten Gesundheitskosten, die dadurch entstehen. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) dringt daher einmal mehr auf die rasche Umsetzung der 2020 beschlossenen Nationalen Diabetes-Strategie mit ihren Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention.
Zukunftsboard Digitalisierung

Neue Broschüre zu AID-Systemen

Mit der Nutzung von Systemen zur automatischen Insulinabgabe (AID-Systeme) steigt auch die Fülle der Herausforderungen, mit denen Menschen mit Typ-1-Diabetes und deren Behandelnden konfrontiert sind. Eine neue Broschüre gibt einen praxisrelevanten Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der neuen Technologie, liefert Lösungsansätze für typische Probleme und gibt Tipps zur Verordnung.
Übersicht

Diabetestechnologie bei Typ-2-­Diabetes

Können Patienten mit Typ-2-Diabetes in gleicher Weise von der modernen Diabetestechnologie profitieren wie Patienten mit Typ-1-Diabetes? Welche Technologie entlastet diese Patienten darüber hinaus? Muss diese gegebenenfalls modifiziert werden? In diesem Übersichtsartikel versuchen Dr. Andreas Thomas und Dr. Guidio Freckmann darauf eine Antwort zu geben.
D.U.T-Report

Auswirkungen von Closed-Loop-Systemen auf die Praxis

Noch nicht sehr viele Menschen mit Diabetes nutzen Closed-Loop-Systeme – aber das Thema gewinnt an Bedeutung. Dies zeigt eine 2020 für den Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes 2021 durchgeführte Umfrage unter fast 350 diabetologisch tätigen Ärzten und über 550 Diabetesberaterinnen/-assistentinnen.
Technologie-Kongress

Der 14. Kongress der ATTD – erstmals virtuell

Die „International Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes“ (ATTD)brachte 2021 zum 14. Mal die weltweit führenden Experten für Diabetes-Technologie zusammen – in diesem Jahr pandemiebedingt rein virtuell. Das Programm der ATTD 2021 bot brandneue Daten aus Forschung und klinischen Studien sowie spannende Online-Erstveröffentlichungen aus großen Fachzeitschriften.
Schwerpunkt „DiGAs und der ATTD“

ATTD-Kongress 2021 – virtuell aus Paris

Zum 14. Mal fand der ATTD-Kongress vom 2. bis 5. Juni 2021 statt, diesmal in einem rein virtuellen Format aus Paris. Über 100 internationale Referenten aus 85 Ländern trugen zu diesem erfolgreichen Kongress bei (über 40 Symposien, 288 Vorträge und 350 E-Poster).
iscCGM und Telemedizin

Versorgungsoptimierung bei Diabetes mit iscCGM

Telemedizin stellt ein Behandlungskonzept für Menschen mit Diabetes mellitus dar, das bisher wenig genutzt wurde. Aktuell steigen jedoch Bedarf und Bedeutung und damit auch die Notwendigkeit, effektive und kosteneffiziente Ansätze zu etablieren.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Diabetestechnologie aus Sicht der Beraterin

Passend zum aktuellen Diabetes-Forum-Titelthema „Immer mehr Technik“ beschreibt Meike Custonja, Diabetesberaterin am Diabeteszentrum Bad Lauterberg, hier ihre Erfahrungen.
Schwerpunkt „Immer mehr Technik“

Therapie: Chancen und Risiken der Technologie

Technische Unterstützung bzw. Assistenz von Menschen mit insbesondere Typ-1-Diabetes hat in den letzten Jahren immer mehr Einzug gehalten und die therapeutischen Möglichkeiten immer mehr erweitert und optimiert.
Schwerpunkt „Immer mehr Technik“

Mensch und Maschine nicht überfordern

Immer mehr und immer kompliziertere Technik – führt dies zur Überforderung von Mensch und Maschine? Aus Sicht der Diabetesberatung sind unterschiedliche Faktoren zu berücksichtigen.
Start der Tagung

ATTD 2021: Neueste Entwicklungen in der Diabetes-Technologie

Heute beginnt die 14. „International Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes“ und bringt wieder weltweit führende Experten für Diabetes-Technologie zusammen. Vormerken: Am 9. Juni ab 18 Uhr präsentieren wir Ihnen in Kooperation mit der Berlin-Chemie AG und dem Zukunftsboard Digitalisierung (zd) die Highlights vom ATTD-Kongress in einem zweistündigen Live-Webcast.
Schwerpunkt „CGM und AID“

AID: So wird die Insulinabgabe berechnet

AID-Systeme (automated insulin delivery systems) sind im Kommen. Für einige Systeme wird derzeit der Markteintritt vorbereitet. Dr. Andreas Thomas weiß darüber genau Bescheid und gibt sein Wissen in unserem Titelthema weiter.
Lebensqualität

Unterstützt Diabetestechnologie die psychologische Versorgun...

Inwieweit es Hindernisse gibt, die Menschen mit Diabetes eine Nutzung moderner Technologien erschweren und wie die wichtige Rolle der Diabetesteams, die Patientinnen und Patienten die optimale Nutzung dieser Therapieoptionen ermöglichen können, waren u.a. die Themen eines Symposiums bei der BDI-Fortbildungsveranstaltung „Innere Medizin – fachübergreifend“.
Schwerpunkt „CGM und AID“

Clevere Systeme für das Diabetesmanagement

Continuous Glucose Management- (CGM) und AID-Systeme (Automated insulin delivery) werden die Zukunft bei der Behandlung von Menschen mit Diabetes bestimmen. Welche Systeme gibt es, und was leisten Sie? Dr. Jens Kröger gibt einen detaillierten Überblick.
Digitalisierung

rtCGM als Vernetzungsbasis für alle Systeme und Patientengru...

Im Rahmen der diesjährigen DiaTec fand auch das Digitale Dexcom Symposium (DDS) statt. Darin gaben Experten praxisnahe Einblicke in den aktuellen Stand der Diabetestherapie. Vor dem Hintergrund einer deutlich leichteren Vernetzung von Diabetesteams mit Patienten und den damit einhergehenden niedrigschwelligen Therapiemöglichkeiten lautet die Frage: „Wird die virtuelle Diabetestherapie der neue Standard?“
Mahlzeitentests

CGM: Patientenorientierte Evaluation

Bei der Fortbildungsveranstaltung des Berufsverbandes Deutscher Internisten (BDI) "Innere Medizin – fachübergreifend" referierte Dr. med. Jens Kröger, Diabetologe im Zentrum für Diabetes Bergedorf, Hamburg, über "Kontinuierliches Glukosemonitoring (CGM): Patientenorientierte Evaluation" mit einem Fokus auf die Durchführung von Mahlzeitentests mittels CGM.
Spezial: Diabetestechnik

EASD-Kongress: Technik für besseres Leben

Dass Diabetestechnik längst allgegenwärtig ist, sah man auch auf den Postersessions des virtuellen EASD-Kongresses 2020: Bei ganz unterschiedlichen Themenbereichen spielten Pumpen, Sensoren oder Algorithmen eine wesentliche Rolle für die vorgestellten Arbeiten.
Kommentar

Internationaler Konsensus zu Therapiezielen für TIR

Die internationalen Konsensus-Empfehlungen für Zielwerte des Parameters "Time in Range" bei Patienten mit Diabetes, die Systeme für das kontinuierliche Glukose-Monitoring nutzen, liegen nun in einer deutschen Übersetzung vor.