Therapie/Andere
An der Uniklinik Ulm

Spezialisierung auf Erkrankungen des Pankreas

Am Universitätsklinikum Ulm (UKU) sind eine Sektion für Interdisziplinäre Pankreatologie (Klinik für Innere Medizin I) sowie ein Institut für Molekulare Onkologie und Stammzellbiologie (IMOS) neu gegründet worden. Die Verknüpfung der beiden Bereiche ermöglicht gezielte Grundlagenforschung vererbbarer, sporadischer und erworbener Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse sowie translationale Forschung und hochspezialisierte Krankenversorgung, heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikums.
News
diatec 2023

Smarte Diabetestherapie mit Klimazielen im Blick

Über Aspekte der digitalen Therapieunterstützung diskutierten PD Dr. Susanne Reger-Tan, Essen, und Dr. Joachim Kienhöfer, Novo Nordisk, Mainz, bei einem Symposium anlässlich der diatec 2023. Dabei ging es um Kontinuierliche Glukosemessgeräte (CGM), Smartpens und die Klimaziele des Unternehmens.
ANZEIGE

Die Top-10-Fakten über GIP – Kennen Sie alle?

Das glukoseabhängige insulinotrope Polypeptid (GIP) könnte sich als Multitalent mit verschiedenen positiven Effekten auf den Stoffwechsel entpuppen. Die 10 wichtigsten Fakten rund um das Darmhormon erfahren Sie hier! (PP-TR-DE-0108)
Live-Webinar am 24.11.2022

Effiziente Diabetes-Therapie im Praxisalltag

Im Webinar "Patientenfälle aufgedeckt – in 3 Schritten zu einer effizienten Diabetestherapie im Praxisalltag" werden Referierende anhand von Patient:innenfällen aufzeigen, wie die Diabetestherapie in der hausärztlichen Praxis in 3 klaren Schritten effizient und leitliniengerecht umgesetzt werden kann.
Language Matters

Diskriminierung erschwert Bekenntnis zu Typ-2-Diabetes

Menschen mit Typ-2-Diabetes fühlen sich im Alltag häufig diskriminiert und vermeiden es deshalb, sich öffentlich zu ihrer Erkrankung zu bekennen. Das und die Folgen wurden in einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Positionspapiers „Sprache und Diabetes – Language Matters“ diskutiert.
Positionspapier "Language Matters"

Sprache kann Diabetes-Therapie beeinflussen

Wie erfolgreich es Menschen mit Diabetes gelingt, ihre Stoffwechselstörung zu managen, ist auch davon abhängig, wie über ihre Erkrankung gesprochen wird. Darauf weisen die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), diabetesDE und die Online-Community #dedoc° in einem gemeinsamen Positionspapier mit dem Titel „Sprache und Diabetes – Language Matters“ hin.
Diabetes-Disstress

Psychische Belastung bei Diabetes häufig unterschätzt

Täglich erkranken etwa 1600 Menschen in Deutschland neu an Diabetes mellitus. Viele von ihnen sind mit der Diagnose und den täglichen Anforderungen, die diese Stoffwechselerkrankung an sie stellt, überfordert. Fast jedem zweiten Menschen mit Typ-1-Diabetes droht ein Diabetes-Disstress.
Ausschreibung "KONKRET-Preis 2023"

Innovationen zur besseren Gesundheitsversorgung gefördert

Die Lilly Deutschland Stiftung schreibt zum dritten Mal den "KONKRET-Preis" für innovative Gesundheitsversorgung aus. Die Auszeichnung richtet sich an Menschen und Organisationen, die mit innovativen, kreativen oder pragmatischen Ansätzen die Patientenversorgung verbessern.
Veranstaltungsreihe Diabetes 2030

Diabetesversorgung – gut, besser und wie am besten?

Wie gut sind Menschen mit Diabetes in Deutschland heute schon versorgt, wo sind die „Pain Points“ und welche Ansätze für Verbesserungen gibt es? Das sind die zentralen Fragen, die die gesundheitspolitische Veranstaltungsreihe Diabetes 2030 seit 2016 begleiten.
Deutschen Hochdruckliga

Stellungnahme zum Einnahme-Zeitpunkt von Antihypertensiva

Morgens oder abends? Eine kontrollierte randomisierte Studie aus Großbritannien kam zu dem Ergebnis: Wann man die blutdrucksenkenden Medikamente einnimmt, ist egal. Eine zusammenfassende Stellungnahme der Deutschen Hochdruckliga.
Chronische Nierenerkrankung bei Typ-2-Diabetes

Neue Therapieoption ab sofort verfügbar

Ab sofort kann in Deutschland Finerenon zur Behandlung der chronischen Nierenerkrankung (Stadium 3 und 4 mit Albuminurie) bei Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes verordnet werden. Die zulassungsrelevante Studie FIDELIO-DKD hat gezeigt, dass der nicht-steroidale, selektive Mineralokortikoidrezeptor-Antagonist das kardiorenale Risiko reduzieren kann.
JDRF

Einführung eines globalen Typ-1-Diabetes-Index

Die JDRF, eine weltweit führende Forschungsorganisation und Interessenvertretung für Diabetes mellitus Typ 1, gibt die Einführung des Typ-1-Diabetes-Index (T1D-Index) bekannt. Der T1D-Index ist das erste Tool zur Berechnung der Auswirkungen von Typ-1-Diabetes auf die individuelle und die öffentliche Gesundheit in Ländern auf der ganzen Welt. Bislang gab es noch große Wissenslücken über Verbreitung und Auswirkungen von Typ-1-Diabetes.
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“

Der #DiabetesDialog gibt Antworten auf viele Fragen

Jeder Mensch mit Diabetes ist einzigartig, jedes Leben anders. So ist auch die Diabetesbehandlung ganz individuell. Beim #DiabetesDialog „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ am 8. September standen die Therapieziele im Fokus: Welche gibt es und wie können die Ziele erreicht werden?
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Mitgliederversammlung

Am 10. Juni 2022 fand in Hannover die 23. Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Klinischer Diabeteseinrichtungen e.V. - Die Diabetes-Kliniken (BVKD) statt. Endlich wieder in Präsenz.
Diabetisches Makulaödem

Klinische Studie: Vorteile für spezielles Laserverfahren

Eine neue klinische Studie zur Erforschung der Behandlung von Patienten mit Sehkraftverlust infolge von Diabetes hat gezeigt, dass eine Art von Laserbehandlung sowohl kosteneffizient als auch nicht-invasiv ist und somit eine Option für Patienten und Gesundheitsdienstleister darstellt.
Pathogenese

Leitlinie zum „Bronzediabetes“

Ende Mai wurde eine neue europäische Diagnose- und Behandlungsleitlinie für Hämochromatose veröffentlicht. Die häufigste Erbkrankheit in Europa entsteht, wenn die Leber zu wenig vom Hormon Hepcidin produziert. Eine verbreitete Folge ist die Entstehung eines Diabetes.
Auszeichnung

Fünf Sterne für das Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen

Der Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen (BVKD) hat das Diabeteszentrum am HDZ NRW (Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen) unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Diethelm Tschöpe jetzt bereits zum dritten Mal als eine der führenden Behandlungseinrichtungen in Deutschland ausgezeichnet.
Covid-19

Neue Energie für schlappe Immunzellen

Bei Covid-19-Kranken bildet der Stoffwechsel Ketonkörper, die wichtige Zelltypen im Immunsystem benötigen, in zu geringer Menge. Dieser Befund könnte erklären, warum manche Menschen so viel schwerer erkranken als andere und macht auch Hoffnung auf neue Therapien.
Sekundärprävention von Schlaganfällen

Neue Leitlinie der DGN und der DSG

Am Montag wurde die S2k-Leitlinie „Sekundärprophylaxe ischämischer Schlaganfall und transitorische ischämische Attacke“ [1, 2] publiziert. Neben einer medikamentösen Therapie der Risikofaktoren sei auch die Information zum Lebensstil relevant, heißt es darin.