Kontinuierliche Gewebeglukosemessung

Optimiertes Diabetesmanagement mittels rtCGM-Technologie

Das Diabetesmanagement lässt sich mit Hilfe neuer Technologien optimieren. Auch bei Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes, die eine intensive Insulintherapie durchführen, hat sich nun die kontinuierliche Gewebeglukosemessung (CGM, Continuous Glucose Monitoring) als vorteilhaft erwiesen [1].
Forschung

Neu entdeckter Gendefekt löst Diabetes aus

Ein internationales Team unter deutsch-französischer Leitung hat aufgedeckt, dass Mutationen im Gen ONECUT1 Formen von Diabetes auslösen können. Solche Gendefekte führen zur Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse und beeinträchtigen die Insulin-Produktion der Betazellen. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeit helfen bei der Personalisierung von Diabetes-Therapien.
„Guardians for Health“

Versorgung bei Typ-2-Diabetes verbessern

Die neue internationale Initiative „Guardians for Health“, die Boehringer Ingelheim ins Leben gerufen hat, wurde am Montag vorgestellt. Sie soll dazu beitragen, die Versorgung und Lebensqualität von Menschen mit Typ-2-Diabetes zu verbessern. Schirmherr der Initiative in Deutschland ist Bundespräsident a.D. Dr. h.c. Joachim Gauck.
Forderungen an Politik

Gesunde und klimaverträgliche Ernährungsweise fördern

Ein in dieser Woche vorgelegter Bericht unterstreicht, dass sich die gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen ändern müssen, damit sich möglichst viele Menschen ausgewogen und gesund ernähren können – auch das Klima würde davon profitieren. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) erneuert daher ihre Forderungen nach politischen Maßnahmen.
Cortisontherapie

Gut geschulte Patienten sind im Vorteil

Bei Autoimmunerkrankungen, Allergien, Entzündungen kann eine Therapie mit Glukokortikoiden Wunder wirken, manchmal sogar Leben retten. Doch viele Patientinnen und Patienten fürchten Nebenwirkungen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie ist ein Grundwissen über die Abläufe rund um das Hormon im Körper und wie man ihnen flexibel begegnen kann.
Insulinresistenz bei Typ-2-Diabetes

Haferhaltige Ernährung verbessert Insulinempfindlichkeit

Ballaststoffreiche Mahlzeiten auf Haferbasis können dazu beitragen, bei Menschen mit Typ-2-Diabetes den Glukosespiegel zu senken und die Insulinempfindlichkeit wieder zu erhöhen. Insulinbehandelte Menschen mit Typ-2-Diabetes können anschließend meist ihre Insulindosis verringern. Darauf weist die gemeinnützige Gesundheitsorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hin.
Jubiläumsgala

10. Diabetes-Charity-Gala: Spenden sammeln und Gutes tun

Die Organisation diabetesDE rief 2011 die erste Diabetes-Charity-Gala ins Leben, am 28. Oktober findet sie nun nun bereits zum zehnten Mal statt. Nachdem das Event letztes Jahr rein digital war, wird es dieses Jahr wieder analog jedoch mit weniger Gästen als sonst durchgeführt. Die Key Note wird TV-Journalistin Sandra Maischberger halten, die Laudatio für den Thomas-Fuchsberger-Preis Schauspieler Ralf Bauer.
Früherkennung

Ganzkörper-Magnetresonanztomographie und KI

Neue Methoden wie der Einsatz von KI können dazu beitragen, die Ursachen des Diabetes zu identifizieren, um bessere Vorsorge- und Therapiemöglichkeiten zu finden. Das zeigt eine aktuelle Studie von Forschenden aus Deutschland, die Deep-Learning-Methoden in Verbindung mit Daten von mehr als 2000 MRTs nutzten, um Personen mit (Prä-)Diabetes zu identifizieren.
Menschen mit Diabetes und Migrationshintergrund

Wie eine kultursensible Betreuung gelingen kann

Schätzungen zufolge sind in Deutschland etwa 600 000 Menschen mit Migrationshintergrund an Diabetes mellitus erkrankt. Behandelnde Ärztinnen und Ärzte sowie das Diabetes-Schulungspersonal müssen bei der Diagnose, Therapie, Beratung und Schulung von Menschen mit Diabetes und Migrationshintergrund auf ihre sprachlichen und kulturellen Unterschiede eingehen.
Impfschutz

Deutsche Herzstiftung ruft zur Covid-19-Impfung auf

Herzmediziner sind besorgt über die hohe Zahl Ungeimpfter: Der Schutz vor Tod und schweren Krankheitsverläufen überwiegt die Risiken durch eine Covid-19-Impfung. Auch die Grippe- und Pneumokokken-Impfung werden angeraten.
„Weight Reduction and Remodeling“-Studie

Übergewicht - Unterschiede zwischen Frauen und Männern?

Stark adipöse Frauen sind weniger durch Begleiterkrankungen des Herzens und Stoffwechsels gefährdet als gleichaltrige, ebenfalls übergewichtige Männer. Dies zeigt eine aktuelle Studie aus Regensburg.
5. und 6. November

DDG-Herbsttagung findet als Hybrid-Veranstaltung statt

Bei der 15. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), die im Schulterschluss mit der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) stattfindet, diskutieren mehr als 3.500 Teilnehmende aktuelle Erkenntnisse der Diabetologie und Ernährungsmedizin. Die Tagung findet vom 5. bis 6. November unter dem Motto „Diabetes und Adipositas – gemeinsam durch dick und dünn“ vor Ort in Wiesbaden sowie online statt.
Therapeutische KI

Mehr Zeit im Zielbereich und Hypoglykämiereduktion

Beim Kongress der Europäischen Gesellschaft zur Erforschung des Diabetes (EASD) präsentierte Diabeloop Daten [1] von fast 1.000 Patienten, die in Deutschland mit dem DBLG1 System in Verbindung mit der Accu-Chek Insight Insulinpumpe ausgestattet wurden.
100 Jahre Insulin

Ein Jubiläum geht auf Wanderschaft

Das 100-jährige Jubiläum der Entdeckung des Insulins würdigt das Unternehmen Novo Nordisk mit einer Wanderausstellung, die u.a. auch auf der DDG-Herbsttagung in Wiesbaden zu sehen sein soll.
Neuer Wirkmechanismus entdeckt

Verbesserung der Insulinwirkung nach dem Sport

Regelmäßige körperliche Betätigung ist ein wichtiger Grundpfeiler für Gesundheit und Wohlbefinden. Eine neue Studie zeigt, dass gezielte Muskelarbeit und die Wirkung von Insulin für Menschen mit Diabetes sogar noch stärker miteinander zusammenhängen als vermutet.
Chronische Entzündungen

Chemokin-bindende Wundauflage ermöglicht Heilung der Haut

Eine neue Wundauflage vermindert die verstärkte Entzündung in chronischen Wunden und unterstützt so die Heilung. Dafür werden anti-entzündliche Hydrogele, die Glykosaminoglykane enthalten, mit einem Textilträger kombiniert.
Forschung

Hungrig oder satt: Auf kleinste Details kommt es an

Ein Schalter, der über „hungrig“ oder „satt“ maßgeblich mitbestimmt, ist ein winziges Protein. Forschenden ist es gelungen das zuständige Protein und mit ihm in Interaktion stehende Hormone als räumliche Strukturen im Detail abzubilden.
Digitale Insulintherapie

Daten einfacher managen mit smarten Pens

Mit den neuen Smartpens NovoPen® 6 und NovoPen Echo® Plus wird die Dokumentation von Insulininjektionen digitalisiert. Sie zeichnen Injektionszeitpunkte mit den jeweiligen Dosierungen der letzten drei Monate automatisch auf und gespeicherte Daten können in Apps sowie bekannte Diabetes-Managementsysteme übertragen werden.
Gesundheitspolitik

AWMF fordert mehr Freiheit für wissenschaftliche Studien

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e.V. fordert die künftige Bundesregierung dazu auf, bessere Rahmenbedingungen für die Gesundheitsforschung zu schaffen. Beispielsweise sollen Registerdaten für die Forschung leichter zugänglich gemacht werden.
Schwere Nierenfunktionseinschränkungen

Ein Drittel der Patient:innen werden nicht behandelt

Gerade in frühen Stadien chronischer Nierenerkrankungen schlägt eine medikamentöse Therapie meist gut an. Aber auch später können kritische Blutwerte bei konsequenter, adäquater Behandlung noch unter Kontrolle gebracht werden. Die Chancen werden jedoch häufig vertan.
Diabetes-Epidemie

Therapie- und Folgen des Typ-2-Diabetes: Milliardenkosten

Die Zahl der Menschen, die einen Typ-2-Diabetes entwickeln, steigt stetig – und damit auch die direkten und indirekten Gesundheitskosten, die dadurch entstehen. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) dringt daher einmal mehr auf die rasche Umsetzung der 2020 beschlossenen Nationalen Diabetes-Strategie mit ihren Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Prävention.
Zukunftsboard Digitalisierung

Neue Broschüre zu AID-Systemen

Mit der Nutzung von Systemen zur automatischen Insulinabgabe (AID-Systeme) steigt auch die Fülle der Herausforderungen, mit denen Menschen mit Typ-1-Diabetes und deren Behandelnden konfrontiert sind. Eine neue Broschüre gibt einen praxisrelevanten Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der neuen Technologie, liefert Lösungsansätze für typische Probleme und gibt Tipps zur Verordnung.
Weltkindertag

Mediziner fordern Schul­ge­sund­heits­fach­kräfte

Eine Allianz medizinischer Fachgesellschaften fordert aus Anlass des heutigen Weltkindertages den Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften in Deutschland. So könnten die Bildungs- und Gesundheitsbiografien chronisch kranker Kinder, etwa mit Diabetes mellitus Typ 1 verbessert und die Inklusion gefördert werden.