Weltgesundheitstag 2024: „Meine Gesundheit, mein Recht“

„Nationale Diabetesstrategie“ endlich umsetzen

Im Rahmenprogramm Gesundheitsforschung der Bundesregierung steht in Leitlinie I: „Der Mensch im Mittelpunkt“. Für Menschen mit Diabetes mellitus und jene mit einem hohen Erkrankungsrisiko sei das jedoch nicht die Realität, mahnt die gemeinnützige Gesundheitsorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe an. Anlässlich des Weltgesundheitstags am 7. April fordert diabetesDE, die bereits 2020 beschlossene „Nationale Diabetesstrategie“ endlich umzusetzen.
Milliarden-Investition

Spatenstich für neue Produktionsstätte von Lilly in Alzey

Zum symbolischen Spatenstich für eine neue Produktionsstätte des Unternehmens Lilly mit einem Investitionsvolumen von 2,3 Mrd. Euro kamen heute zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft ins rheinland-pfälzischen Alzey.
Guardians for Health

„Volkskrankheiten können an die Nieren gehen – was tun?“

Zum Weltnierentag rückt die Initiative Guardians for Health die Prävention und Behandlung von weitverbreiteten Krankheiten wie Typ-2-Diabetes sowie chronische Erkrankungen der Nieren und des Herz-Kreislauf-Systems in den Mittelpunkt. Startschuss für die Gesundheitskampagne war eine Expertenrunde, die in Mainz über diese Themen aufgeklärt und informiert haben.
Weltnierentag am 14. März 2024

Bei Diabetes regelmäßig Nierenfunktion kontrollieren

Menschen mit Typ-2-Diabetes bekommen mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 40 Prozent langfristig auch eine Nierenerkrankung. Die gemeinnützige Gesundheitsorganisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe rät anlässlich des Weltnierentags am 14. März 2024 allen Menschen mit Diabetes, regelmäßig ihre Nierenfunktion untersuchen und dabei den Albuminwert bestimmen zu lassen.
Weltfrauentag

Frauenherzen verdienen besondere Aufmerksamkeit

Einen fokussierten Blick auf die Besonderheiten des weiblichen Herz-Kreislauf-Systems und die aktuellen Entwicklungen in der Kardiologie wirft das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) in einer Pressemeldung. Professor Dr. Andrea Bäßler, Oberärztin in der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II des UKR, informiert über Symptome und Risikofaktoren von Herzerkrankungen bei Frauen.
Krankheitsakzeptanz und Selbstfürsorge

Fachpsychologin berät Eltern zu Typ-1-Diabetes

Diplom-Psychologin Isabel Laß ist Diabetes-Fachpsychologin DDG sowie Paar- und Familientherapeutin. In offenen Online-Sprechstunden steht sie Eltern regelmäßig und kostenfrei für Fragen zum Thema Diabetes und Psychologie zur Verfügung.
Welt-Adipositas-Tag am 4. März 2024

Die Erkrankung anerkennen, behandeln und vorbeugen!

In Deutschland gilt jeder fünfte Mensch als adipös.[1] In einer Pressemeldung anlässlich des Welt-Adipositas-Tages fordert der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD), Adipositas endlich zu entstigmatisieren, als Volkskrankheit medizinisch und gesellschaftlich anzuerkennen und entsprechend zu versorgen. Dafür sei das Disease Management Programm (DMP) Adipositas ein erster wichtiger Schritt.
Kinderlebensmittel-Werbegesetz

Verbände warnen vor Scheitern

Gesundheits- und Verbraucherverbände beklagen politischen Stillstand beim Kinderschutz in der Lebensmittelwerbung. Die Ampel-Koalition müsse den Auftrag aus dem Koalitionsvertrag endlich umsetzen und das von Bundesernährungsminister Cem Özdemir geplante Gesetz zur Beschränkung der Werbung für ungesunde Lebensmittel auf den Weg bringen, fordern die Verbände.
Expertise rettet Leben

Bessere stationäre Diabetesversorgung dringend notwendig

Etwa jeder dritte Mensch mit Diabetes fühlt sich im Krankenhaus bezüglich seiner Stoffwechselerkrankung unzureichend versorgt. Laut Umfragen unter Betroffenen hat nur jede/r Vierte während des Klinikaufenthaltes Kontakt zu diabetologisch geschultem Fachpersonal.[1 ] Dies gefährdet zunehmend die Sicherheit von Patientinnen und Patienten.
20. März 2024

Workshop für Kodier-Fachleute

Am 20 März bietet der Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen (BVKD) wieder einen Spezial-Workshop zur Kodierung von diabetologischen Fällen in Kliniken an. Die Veranstaltung findet erneut als Online-Seminar von 9 bis 13 Uhr statt.
Diabetestechnologie

INPUT für Insulinpumpentherapie zertifiziert

Das Schulungs- und Behandlungsprogramm INPUT für die Insulinpumpentherapie hat nun die Zertifizierung des Bundesamtes für Soziale Sicherung (BAS) erhalten. Damit sind nun alle Programme in den Bundles der Diabetes Schulungs-Lounge für den Einsatz im Rahmen der DMP zugelassen.
10 Fortbildungspunkte sichern!

Das erste VDBD-Barcamp steht vor der Tür

Am 16. März geht es in der Memox-World in Frankfurt am Main zur Sache: Das erste VDBD-Barcamp unter dem Motto "Marktwert-Mehrwert-Geldwert: Was bin ich als Diabetesfachkraft?"geht an den Start. Lust auf kompetenten Austausch mit Kolleginnen und Kollegen im „echten Leben“, live und in Farbe? Lust auf 10 Fortbildungspunkte der VDBD AKADEMIE? Dann heißt es: JETZT TICKET SICHERN!
Fastenzeit nutzen

Mit Hafer-Power gegen Volkskrankheiten

Wer die Fastenzeit für eine bewusste und reduzierte Ernährung nutzen will, kann laut dem Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) auf die Vorteile einer Haferkur setzen. Insbesondere bei Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2 seien die sogenannten Hafertage empfehlenswert. Für wen Hafertage sinnvoll sind und was zu beachten ist, erklären zwei VDBD-Expertinnen.
Hypoglykämien

KI-Modell als Diabetes-Frühwarnsystem beim Autofahren

Ein neu entwickeltes Tool soll niedrige Blutzuckerspiegel künftig nur anhand des Fahrverhaltens und der Bewegungen von Kopf und Augen erkennen, teilt die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) mit. Eine Forschungsgruppe aus München hat hierzu in Zusammenarbeit mit dem Inselspital Bern, der ETH Zürich und der Universität St. Gallen ein Modell, basierend auf maschinellem Lernen, entwickelt.
Prävention

Innovative Einlegesohle schützt vor Fußgeschwüren

Eine neu entwickelte Einlegesohle kann Fußgeschwüren bei Menschen mit Diabetes vorbeugen. Das zeigte eine Forschungsgruppe der Universitätsmedizin Magdeburg mittels einer eigens dafür entwickelten telemedizinischen Plattform. Die Studienergebnisse wurden jetzt im deutschen Ärzteblatt international veröffentlicht.
Gestationsdiabetes

Metformin beeinflusst die Gehirnentwicklung der Nachkommen

Mit der Zunahme von Schwangerschaftsdiabetes und metabolischen Störungen in der Schwangerschaft wird auch häufiger Metformin verschrieben. Ein interdisziplinäres Forscherteam des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) konnte nun im Mausmodell zeigen, dass Metformin zwar positive Folgen für die schwangeren Tiere, nicht jedoch für die Nachkommen hat. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse im Fachjournal Molecular Metabolism.
Typ-2-Diabetes

Vorstufen frühzeitig diagnostizieren und gegensteuern

Typ-2-Diabetes entwickelt sich in der Regel über viele Jahre, ohne dass die Betroffenen Symptome verspüren. Rechtzeitig erkannt, kann das Risiko für den Ausbruch eines Diabetes mellitus mit einer Lebensstiländerung jedoch um 40 bis 70 Prozent gesenkt werden, darüber informieren die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e.V. (DGE) und die Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V. (DDG) in einer gemeinsamen Pressemitteilung.
Typ-2-Diabetes

Innovative Einblicke in die heterogene Erkrankung

Eine wegweisende Studie des Deutschen Diabetes-Zentrums, veröffentlicht in The Lancet Diabetes & Endocrinology, wirft ein neues Licht auf die Heterogenität des Typ-2-Diabetes. Die Forschenden wandten einen innovativen Algorithmus an, um Menschen mit Typ-2-Diabetes anhand von Routinedaten zu stratifizieren und so die stoffwechselbedingte Vielfalt einer Diabetes-Erkrankung darzustellen.
60 Jahre Deutsche Diabetes Gesellschaft

Fachgesellschaft feiert Erfolge und Meilensteine

Seit 6 Dekaden setzt die Fachgesellschaft sich ein für Menschen, die Menschen mit Diabetes behandeln. In dieser Zeit gab es deutliche Fortschritte in Diagnostik und Therapie, verbunden mit vielen Herausforderungen in Klinik, Praxis und Gesundheitspolitik. Die Erfolge feiert die DDG in ihrem Jubiläumsjahr mit zahlreichen Aktionen, die auch dazu dienen sollen, auf die steigende Zahl von Diabetespatienten aufmerksam zu machen.
„Gutes Essen für Deutschland“

Wissenschaftsbündnis kommentiert Ernährungsstrategie

Am Mittwoch wurde vom Bundeskabinett die Ernährungsstrategie „Gutes Essen für Deutschland“ vorgestellt.. Deren Inhalte kommentiert Barbara Bitzer, Sprecherin des Wissenschaftsbündnisses Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) und Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).
VDBD Barcamp - Interview Kathrin Boehm

Marktwert - Mehrwert - Geldwert

Das erste VDBD-Barcamp steht vor der Tür. Das Motto: "Marktwert-Mehrwert-Geldwert: Was bin ich als Diabetesfachkraft?". Welche Rolle spielen wir im multiprofessionellen Behandlungsteam? Welche Forderungen ergeben sich aus unseren Kompetenzen? Darum und um viel mehr wird es sich am 16. März 2024 in Frankfurt drehen. Mit dabei sein wird auch Kathrin Boehm, die stellvertretende Vorsitzende des VDBD. Wir wollten von ihr wissen, warum sie sich auf diese Fortbildung so sehr freut.
Diabetes untersuchen mit Hautscanner und KI

Neues Bildgebungsverfahren zeigt Schwere der Erkrankung

Forschende der Technischen Universität München (TUM) und von Helmholtz Munich haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich diabetesbedingte mikrovaskuläre Veränderungen in der Haut messen lassen. Dafür kombinieren sie Künstliche Intelligenz (KI) und innovative optoakustische Bildgebungstechnologie. Dies könnte dazu beitragen, die körperweiten Auswirkungen zu erfassen und den Verlauf des Diabetes zu überwachen.